Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
28.11.2023 - Verkehr

Noch mehr E-Power für die Kleeblattstadt

Die infra fürth gmbh hat ihren Fuhrpark um drei weitere E-Busse erweitert und leistet somit erneut einen wichtigen Beitrag zur Verkehrswende. Neun umweltfreundliche Fahrzeuge zählt aktuell die Flotte, sieben weitere sollen nach Angaben von infra-Geschäftsführer Marcus Steurer im kommenden Jahr folgen. 

Neue E-Busse

Oberbürgermeister Thomas Jung (li.) und infra-Geschäftsführer Marcus Steurer präsentierten die drei Neuzugänge. Insgesamt neun vollelektrisch betriebene Busse sind in Fürth nun im Einsatz, die mit Ökostrom geladen werden. Foto: Birgit Gaßner

Das Besondere an den neuen Modellen: Sie können 250 bis 300 Kilometer ohne Nachladen zurücklegen. „Somit sind die Fahrzeuge eins zu eins einsetzbar“, so Steurer.

Um immer weniger CO2 zu produzieren, soll der Fuhrpark schrittweise bis 2035 auf E-Fahrzeuge umgerüstet und die Ladeinfrastruktur ausgebaut werden. Finanzielle Unterstützung hierbei gibt es aktuell durch Förderprogramme, die der Bund und das Land Bayern aufgelegt haben.  Knapp 2,4 Millionen Euro kosteten die drei Neuzugänge, gut eine Million Euro steuerte das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz bei, vom Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr kamen nochmal insgesamt 346 500 Euro hinzu.

Für Oberbürgermeister Thomas Jung gut investiertes Geld. „Die Busse tragen deutlich zur Luftverbesserung und Lärmreduzierung im Stadtgebiet bei“. Die infra bringe auf diesem Weg den Klima- und Umweltschutz deutlich voran.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2024© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche