Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
24.10.2011 - Wirtschaft

Französische Kindermode aus Fürth

Zwei Jahre nach dem Quelle-Aus scheint die Kleeblattstadt den Niedergang des Fürther Traditionshauses gut verkraftet zu haben. Die Arbeitslosenquote liegt heute bei knapp über sechs Prozent und somit rund 1,5 Punkte niedriger als vor der Pleite des Versandhauses. Und auch der befürchtete Leerstand der ehemaligen Quelle-Gebäude blieb aus. Doch was ist von Quelle und den vielen Partnerfirmen geblieben?

Farbenfrohe Baby- und Kindermode zählen zum umfangreichen Sortiment des Versandhandels VERTBAUDET wie Geschäftsführer Andreas Schröder (re.) Oberbürgermeister Thomas Jung bei einem Besuch zeigte. Foto: Birgit Gaßner

Farbenfrohe Baby- und Kindermode zählen zum umfangreichen Sortiment des Versandhandels VERTBAUDET wie Geschäftsführer Andreas Schröder (re.) Oberbürgermeister Thomas Jung bei einem Besuch zeigte. Foto: Birgit Gaßner

Oberbürgermeister Thomas Jung besuchte vor Kurzem den Kindermodenversandhandel VERTBAUDET, der seine Artikel wie Baby- und Kindermode sowie Umstandskleidung unter anderem auf der Internetseite des Quelle-Konzerns feilbot. 1964 in Frankreich gegründet, feierte VERTBAUDET 2007 seinen Einstand auf dem deutschen Markt. Ermöglicht wurde dies durch eine Kooperation zwischen der Redcats Group, zu der VERTBAUDET gehört, und der Primondo Speciality Group, der Versandhandelssparte der Arcandor AG.

Dass die Geschäfte des Kindermodenspezialisten gut laufen, zeigen unter anderem die Umsatzzahlen: waren es 2008 elf Millionen Euro, konnten im vergangenen Jahr bereits 45 Millionen Euro erwirtschaftet werden. Und auch die Mitarbeiterzahl hat sich von anfangs fünf auf heute 65 Beschäftigte – darunter 14 ehemalige Quelle-Angestellte – deutlich erhöht, wie VERTBAUDET-Geschäftsführer Andreas Schröder beim OB-Besuch Auskunft gab.

Rund 1500 Artikel, alle in Frankreich entworfen, zählt das Sortiment des Kindermodenexperten. Vom Zentrallager in Lille aus werden die Waren dann in mittlerweile sieben europäische Länder verschickt. Marketing und Vertrieb für den deutschen Markt werden von Fürth aus gesteuert.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche