Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
20.9.2012 - Wirtschaft

Nachbesserungen erbeten

In der Innenstadt entsteht in den kommenden Jahren rund um das Areal der Rudolf-Breitscheid-Straße ein neuer Einkaufsschwerpunkt. Ziel ist, die Situation des Einzelhandels und die in diesem Bereich vorhandenen Voraussetzungen entscheidend zu verbessern. Der im vergangenen Jahr ausgewählte Investor MIB AG hat für das 50-Millionen-Euro-Projekt einen Architekturwettbewerb „Neue Mitte Fürth“ ausgelobt. Vorgaben waren zum einen, eine zeitgemäße Handelsarchitektur zu schaffen, zum anderen die denkmalgeschützte Bausubstanz weitestgehend zu erhalten.

MIB-Chef Uwe Laule, Wolfgang Janowiak, der im Auftrag von MIB für die Abwicklung des Architektenwettbewerbs verantwortlich zeichnete und Maik Mehlhose stellten zusammen mit Stadtbaurat Joachim Krauße (v. li.) die verschiedenen Entwürfe vor. Foto: Claudia Wunder

MIB-Chef Uwe Laule, Wolfgang Janowiak, der im Auftrag von MIB für die Abwicklung des Architektenwettbewerbs verantwortlich zeichnete und Maik Mehlhose stellten zusammen mit Stadtbaurat Joachim Krauße (v. li.) die verschiedenen Entwürfe vor. Foto: Claudia Wunder

Beteiligt haben sich Architekturbüros aus ganz Deutschland, fünf erhielten die Gelegenheit, genaue Entwürfe vorzulegen, die von einer Expertenjury bewertet wurden. Schließlich blieben die Planungen der Büros Weis & Volkmann aus Leipzig und Gewers & Pudewill aus Berlin übrig. Beide sollen ihre Konzepte nun in den kommenden vier Wochen nochmals entsprechend städtebaulicher Vorgaben überarbeiten und erneut zur Endabstimmung vorlegen. Erst dann steht der endgültige Sieger des Wettbewerbs fest.

Im Stadtmuseum Fürth Ludwig Erhard sind alle fünf Entwürfe heute, an beiden darauffolgenden Sonntagen, Dienstag bis Donnerstag kommende Woche (10 bis 16 Uhr) sowie an den beiden Samstagen, 22. und 29. September, 13 bis 17 Uhr zu sehen. An den beiden Samstagen stehen Vertreter von MIB zwischen 14 und 16 Uhr für Auskünfte zur Verfügung.

Einen Überblick gibt auch die Bildgalerie am Ende dieses Artikels.

Die endgültige Entscheidung über den Siegerentwurf fällt laut MIB im Herbst. Bereits in den nächsten Tagen beginnen Untersuchungen und die Räumung der Gebäude. Mit den ersten Abbrucharbeiten ist im Februar oder März zu rechnen. Sie werden auf der Wölfel-Seite beginnen, zwei bis drei Monate danach folgen das Fiedler-Haus und das Park-Hotel.

Mit der Eröffnung des neuen Einzelhandelskomplexes ist nach Angaben des Investors MIB im günstigsten Fall im Herbst 2014, spätestens aber im Frühjahr 2015 zu rechnen.

 

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
Klicken Sie hier um das Bild zu vergrößern
Bild 1
Klicken Sie hier um das Bild zu vergrößern
Bild 2
Klicken Sie hier um das Bild zu vergrößern
Bild 3
Klicken Sie hier um das Bild zu vergrößern
Bild 4
Klicken Sie hier um das Bild zu vergrößern
Bild 5
Bilder 1 bis 5 von 5
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche