11.7.2012 - Wirtschaft
Neues Logistikzentrum eingeweiht

Der Spielwarenhersteller  BRUDER investiert in Burgfarrnbach weiter in die Zukunft und bekräftigt somit seine Standorttreue. Für rund zwölf Millionen hat das Familienunternehmen eine 10 000 Quadratmeter große Logistikhalle mit Hochregalsystem errichtet, weitere drei Millionen Euro flossen in Umbauarbeiten der Spritzereiabteilung.

Zur Inbetriebnahme des neuen Zentrums versammelten sich neben Vertretern aus Wirtschaft und Politik auch ein Großteil der 340-köpfigen Belegschaft, der Geschäftsführer Paul Heinz Bruder für ihre Leistungsbereitschaft dankte. Der Firmenchef gab bei der offiziellen Feier einen kurzen Überblick über die beeindruckende Unternehmensgeschichte, die 1926 als Zuliefer-Betrieb für Spielzeugtrompeten-Hersteller ihren Anfang nahm. In den vergangenen Jahrzehnten hat sich der anfängliche Ein-Mann-Betrieb zu einem anerkannten Unternehmen entwickelt, das in diesem Jahr einen Umsatz von 60 Millionen erwartet.

Inbetriebnahme Logistikhalle BRUDER Spielwaren

Jede Menge Platz: In der 10 000 Quadratmeter großen Halle können die Artikel bis auf eine Höhe von 14,30 Meter gestapelt werden. Foto: Birgit Gaßner

Vor allem das breit aufgestellte Sortiment mit Produkten „made in Germany“ sorgt dafür, dass BRUDER Spielwaren auch Konjunkturflauten gemeistert hat. Dass die in Burgfarrnbach gefertigten Artikel auch im Ausland hoch im Kurs stehen, zeigt die Exportquote, die augenblicklich bei 70 Prozent liegt. Mit der neuen Logistikhalle und der Aufrüstung der Spritzereiabteilung baut das Traditionsunternehmen seine Wettbewerbsfähigkeit auf dem Weltmarkt weiter aus.

Oberbürgermeister Thomas Jung lobte nicht nur den Erfolg des Spielwarenherstellers, sondern honorierte vor allem dessen Standorttreue und Verantwortung gegenüber den Fürther Bürgerinnen und Bürgern. So bietet BRUDER aktuell 17 jungen Menschen einen Ausbildungsplatz. Die Bereitschaft, Fachkräfte auszubilden und auch in Burgfarrnbach weiter zu investieren, sind laut Aussage des OB der beste Beweis, dass „hier in Generationen gedacht wird und Nachhaltigkeit ein großes Thema ist.“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Copyright: © Stadt Fürth 2022
morelink: https://www.fuerth.de/desktopdefault.aspx/tabid-895/1523_read-21059/