Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
30.4.2014 - Wirtschaft

Franken Plastik agiert weltweit

Seit mittlerweile über 50 Jahren entwickelt und produziert Franken Plastik die farbigen Hinweisschilder für Kommunen und Versorgungsunternehmen und exportiert sie in verschiedenste Länder. Der Betrieb gehört zum amerikanischen Industriekonzern EnPro, operiert aber als eigenständige GmbH. Oberbürgermeister Thomas Jung und Wirtschaftsreferent Horst Müller statteten dem weltweit agierenden Unternehmen einen Besuch ab und nahmen eine Spende an die Feuerwehr in Höhe von 1000 Euro entgegen.

Ob als Gefahrenhinweis auf dem Bahnsteig,  als Kennzeichnung von Gasleitungen in Dubai oder im Hintergrund bei Tatort-Krimis: Die Schilder der Firma Franken Plastik sind nahezu weltweit zu sehen, wie Geschäftsführer Stefan Klages (li.) und Technischer Direktor Andreas Walter (re.) OB Thomas Jung erläuterten. Foto: Wunder

Ob als Gefahrenhinweis auf dem Bahnsteig, als Kennzeichnung von Gasleitungen in Dubai oder im Hintergrund bei "Tatort"-Krimis: Die Schilder der Firma Franken Plastik sind nahezu weltweit zu sehen, wie Geschäftsführer Stefan Klages (li.) und Technischer Direktor Andreas Walter (re.) OB Thomas Jung erläuterten. Foto: Wunder

„Franken Plastik hat das flexible Beschilderungssystem hier in Fürth erfunden und ließ es patentieren. Das hat sowohl Montage als auch Anpassung erheblich vereinfacht“, erklärte Geschäftsführer Stefan Klages den Anwesenden. „Für den Bereich der Industriekennzeichnung haben wir ein Memoschild entwickelt, auf dessen integrierten Transponder beispielsweise Wertungs- und Sicherheitsdaten gespeichert werden können.“ Dass die Produkte zudem erfolgreich vermarktet würden, davon könne man sich leicht überzeugen. „Es gibt keinen ‚Tatort‘ ohne eines unserer Schilder im Hintergrund; vor allem, wenn er in Berlin spielt“, veranschaulichte Klages.

OB Jung betonte, wie wichtig ein solches Unternehmen, das 50 Mitarbeiter beschäftigt, für die Stadt sei: „Der Mittelstand bildet das wirtschaftliche Rückgrat von Fürth.“ Ihn freut es besonders, dass Franken Plastik auch weiterhin in den Standort investiert und unter anderem nachhaltig Energie erzeugt. Die Heizung der Lagerhalle betreibt die Firma nämlich über eine Wärmetauscheranlage, für die sie im vergangenen Jahr auch den President’s Award für Umwelt von EnPro erhalten hat.

Klages und seiner Führungsebene liegen jedoch nicht nur die Produkte am Herzen, sondern auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. „Inspiration und Freiheit“ lauten die wichtigen Worte. Jeder Einzelne soll sich ernst genommen fühlen und mit Freude bei der Arbeit sein. Erreicht wird dies durch entsprechende Schulungen und Förderungen der Beschäftigten und der Führungsebene, damit Franken Plastik auch weiterhin erfolgreich produzieren kann. „Wir blicken stabil und optimistisch in die Zukunft“, sagte Klages.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2022© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche