Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
20.2.2014 - Wirtschaft

Handwerk als wichtige Stütze

Rund 8000 Frauen und Männer sind derzeit in zirka 1500 Handwerksbetrieben mit einem Bruttojahresumsatz von etwa 750 Millionen Euro tätig. Damit zählt das Handwerk zu Recht als eine wichtige Säule der Wirtschaftskraft in Fürth. Damit dies so bleibt und der Berufsstand weiterhin gestärkt wird, hat die Kreishandwerkerschaft (KHS) das Papier "Zukunft.Handwerk.Fürth" entwickelt, das Positionen, Strategien und Aufgabenfelder für die Zukunft formuliert.

Kreishandwerksmeister Konrad Ammon, Oberbürgermeister Thomas Jung, Landrat Matthias Dießl und KHS-Geschäftsführer Thomas Mörtel präsentierten die Broschüre, die es auch speziell für den Landkreis gibt, nun der Öffentlichkeit. In neun Bereichen, darunter Fachkräftesicherung und Qualifizierung, Existenzgründung und – sicherung sowie Gewerbeflächen für Handwerksbetriebe sehen die Akteure Handlungsbedarf, um die Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.

Chancen bieten der demografische Wandel und die damit steigende Nachfrage nach barrierefreiem Bauen. Aber auch die Energiewende ist in Fürth Thema: "Der Neubauboom der vergangenen Jahre ist vorbei. Jetzt geht es um energetische Sanierungen und Renovierungen des Altbaubestandes", so Jung.

Kreishandwerksmeister Konrad Ammon setzt mit der Broschüre auch auf Imagebildung: „Unserer Brache fehlt es an Aufmerksamkeit, dabei sind die Aussichten rosig. Mit dem Strategiepapier wollen wir aufzeigen, welche Zukunft das Handwerk hat.“

Das Positionspapier "Zukunft.Handwerk.Fürth" kann im rechten Bereich dieser Seite unter "Broschüre" angesehen und heruntergeladen werden.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2022© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche