Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
20.3.2014 - Wirtschaft

Neue Europazentrale für Showtrucks

Es ist laut Oberbürgermeister Thomas Jung das „berühmteste Grundstück Fürths“: das Areal im Gewerbepark Süd, auf dem das Stadion der Spielvereinigung geplant war und das durch eine Population von Kiebitzen bekannt wurde.

Spatenstich bei der Firma Most im Gewerbepark Süd: Jürgen Taubmann (Firma Goldbeck), Stadtbaurat Joachim Krauße, Wirtschaftsreferent Horst Müller, OB Thomas Jung und Most-Geschäftsführer Günter Hofbauer (v. li.) griffen zu den Schaufeln. Foto: Wunder

Spatenstich bei der Firma Most im Gewerbepark Süd: Jürgen Taubmann (Firma Goldbeck), Stadtbaurat Joachim Krauße, Wirtschaftsreferent Horst Müller, OB Thomas Jung und Most-Geschäftsführer Günter Hofbauer (v. li.) griffen zu den Schaufeln. Foto: Wunder

Als erstes Unternehmen errichtet nun dort der Spezialfahrzeughersteller Most seine neue Europazentrale auf einem rund 11 000 Quadratmeter großen Bereich. Damit setzt das Unternehmen pünktlich zum 25-jährigen Firmenjubiläum mit dem Umzug von Herboldshof zum neuen modernen Firmensitz in der Südstadt ein deutliches Zeichen für die Zukunft.

Zum Spatenstich ließen es sich daher auch Oberbürgermeister Thomas Jung, Wirtschaftsreferent Horst Müller und Baureferent Joachim Krauße nicht nehmen, gemeinsam mit Geschäftsführer Günter Hofbauer und Jürgen Taubmann, Niederlassungsleiter der ausführenden Baufirma Goldbeck, zu den Schaufeln zu greifen.

Die Kleeblattstadt war laut Hofbauer von vornherein der Favorit für den neuen Standort. Sowohl für die Mitarbeiter als auch die Lieferanten sei das Gewerbegebiet optimal gelegen und die Anbindung an die Fernstraßen durchwegs gut. Von hier aus sollen in Zukunft die Fahrzeuge nicht nur in alle EU-Länder zur Roadshow starten, sondern auch nach Russland und die arabische Welt ausgeliefert werden. Für ihren großen Auftritt auf den Straßen rund um den Erdball werden die Trucks am Fürther Stammhaus konzipiert und bekommen jeweils eine individuelle Inneneinrichtung sowie eine entsprechende Werbebeklebung.

Besonders stolz ist man bei Most auf ein Novum:  den in spezieller Leichtbauweise hergestellten Design-Truck FUTURIA. Denn die Kleeblattstatt beheimatet damit eine eigene edle Truckmarke, die weltweit bereits für Aufsehen sorgte. Ebenfalls einzigartig wird gemäß Hofbauer der Showroom in der neuen Zentrale sein. In einer eigenen Halle können Marketingprofis von Unternehmen und deren Werbeagenturen die Trucks wie in einem Autohaus besichtigen. Ein großzügiger Außenbereich samt Wasserzone mit Holzsteg soll zudem kreative Meetings auch unter freiem Himmel ermöglichen.

Geplanter Umzugstermin ist Ende August.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2022© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche