Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
20.1.2015 - Wirtschaft

Grundsatzbeschluss für Wochenmarkt

Es ist ein seit langer Zeit heiß diskutiertes Thema: Ein dauerhafter Standort für den Fürther Wochenmarkt, dessen Heimstatt immer wieder wechselte: Vom angestammten Platz auf der Freiheit, wo zahlreiche Veranstaltungen dafür sorgten, dass sich die Händler immer ein Ausweichquartier suchen mussten, über die Rudolf-Breitscheid-Straße und die Fläche am Paradiesbrunnen, bis hin zum Bahnhofplatz. Dort haben die Stände seit 2012 eine vorübergehende Bleibe gefunden.

Wo können die Stände des Fürther Wochenmarktes eine dauerhafte Bleibe finden? Eine Machbarkeitsstudie soll Aufschluss bringen. Foto: Gaßner

Wo können die Stände des Fürther Wochenmarktes eine dauerhafte Bleibe finden? Eine Machbarkeitsstudie soll Aufschluss bringen. Foto: Gaßner

Fahrt nahm die Debatte auf, als der Fürther Unternehmer Jochen Schreier im Frühjahr vergangenen Jahres das Konzept eines "Schnabuliermarktes" in der Konrad-Adenauer-Anlage ins Spiel brachte. Es formierten sich in kürzester Zeit Befürworter und Gegner des Vorschlags – ein deutliches Indiz für die Brisanz des Themas. Das zuständige Wirtschafsreferat reagierte darauf, indem es das Fürther Unternehmen "SK Standort & Kommune" (SK) mit der Durchführung einer Befragung beauftragte.

Das Ergebnis stellte Wilfried Weisenberger gestern im Wirtschaftsausschuss vor. Der SK-Chef sprach sich für die Adenaueranlage und für eine Ausweitung des Markts von jetzt zwölf auf zunächst 20, später 30 Stände inklusive eines Gastronomie-Angebotes aus.

Die Stadtspitze um Oberbürgermeister Thomas Jung und Wirtschaftsreferent Horst Müller folgten zwar dieser Idee, wollen aber gleichberechtigt prüfen, ob die Variante Seitenbereiche des Bahnhofplatzes nicht ebenfalls eine gangbare Alternative darstelle. Zudem soll nach Meinung der Stadt die Anzahl der Beschicker zwischen 15 und 25 liegen.

Nach intensiver Diskussion im Wirtschaftsausschuss fassten die Stadträte einen Grundsatzbeschluss: Zum einen soll eine Machbarkeitsstudie, die auch die angrenzende Most- und die Rudolf-Breitscheid-Straße einbezieht, noch in diesem Jahr für Klarheit sorgen. Zum anderen gelte es, die Möglichkeit einer Bürgerbeteiligung zu prüfen.

Weitere Infos zum Wirtschaftsausschuss gibt es unter "Links" im rechten Bereich dieser Seite.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche