Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
3.3.2015 - Wirtschaft

Neue Einkaufscenter gehen an den Start

Spätestens seit der Schließung des Modehauses Fiedler im Jahr 2003 wurde es augenfällig, dass die Fürther Innenstadt dringenden Aufholbedarf im Bereich Einkaufsqualität hat. Die Sanierung der Fußgängerzone zwischen Maxstraße und Kohlenmarkt brachte kurz vor dem Stadtjubiläum 2007 eine erste Verbesserung.

Die Restarbeiten laufen auf Hochtouren. Am Donnerstag, 12. März, 9 Uhr, eröffnet das Hornschuch-Center in der Gabelsberger Straße. Foto: Forster

Die Restarbeiten laufen auf Hochtouren. Am Donnerstag, 12. März, 9 Uhr, eröffnet das Hornschuch-Center in der Gabelsberger Straße. Foto: Forster

Mit dem Wegzug des Marktkaufs hinter der Kleinen Freiheit, der für die Nahversorgung der Innenstadt eine wesentliche Rolle spielte,  war aber  im Jahr 2010 der nächste Tiefschlag zu verkraften. Die Pläne des portugiesischen Einkaufscenter-Investors Sonae Sierra für das nun mittlerweile ebenfalls leerstehende Wölfel-Areal und die gegenüberliegende ehemalige Fiedler-Seite, die 2009 in Politik und Gesellschaft heftig diskutiert wurden, scheiterten schließlich an der Umsetzbarkeit.

Der verbliebene Fürther Einzelhandel bewältigte diese Durststrecke mit viel Energie, kreativen Ideen und Unterstützung der Stadt. Vor allem in der Altstadt rund um Gustav- und König­straße, in der Hirschen- und Marienstraße und den angrenzten Bereichen der Fußgängerzone hat sich eine Einkaufslandschaft mit zahlreichen inhabergeführten Fachgeschäften etabliert, die längst nicht mehr nur die Wünsche der Fürther Kundinnen und Kunden erfüllt.

Nach zwei Jahren Bauzeit kann MIB am Donnerstag, 12. März, 10 Uhr, den ersten Abschnitt der Neuen Mitte eröffnen. Foto: Forster

Nach zwei Jahren Bauzeit kann MIB am Donnerstag, 12. März, 10 Uhr, den ersten Abschnitt der Neuen Mitte eröffnen. Foto: Forster

Und nun – nach rund zwei Jahren Bauzeit – begibt sich der Berliner Investor MIB, dessen Konzept 2012 den Zuschlag bekommen hatte, am Donnerstag, 12. März, 10 Uhr, mit dem ersten Bauabschnitt seines Geschäftshausmodells in der Rudolf-Breitscheid-Straße an den Start. Damit geht eine der größten Baustellen der Fürther Nachkriegszeit in der Innenstadt, die allen Beteiligten – vor allem den Anwohnern – viel Entgegenkommen und Geduld abverlangt hat, die aber gerade wegen ihrer Größe und schwierigen Lage erfreulich problemlos und zeitgerecht abgewickelt werden konnte, ihrem Ende entgegen. Die komplette Fertigstellung der Neuen Mitte steht kurz vor der Michaelis-Kirchweih im September im Kalender.

Doch damit nicht genug: Auch für das Gebäude des ehemaligen Marktkaufs fand sich nach einem längeren Stillstand ein Investor mit dem Ergebnis, dass das Hornschuch-Center mit der Eröffnung am Donnerstag, 12. März, um 9 Uhr die Nahversorgung in der Innenstadt sicherstellen wird.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche