Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
8.2.2017 - Wirtschaft

Fürther Spielwarenhändler bestens vertreten

Traditionell besucht Oberbürgermeister Thomas Jung Fürther Unternehmen auf der Nürnberger Spielwarenmesse, die dort ihre Neuheiten und Produkte ausstellen. Detailgetreue Kunststoff-Modelle wie die Notfall-Ambulanz präsentierte Paul Heinz Bruder, Geschäftsführer von Bruder Spielwaren, während Ferbedo neben Go-Carts und Schlitten den neuesten Rutscher im Volvo-Design vorstellte.

Die Erfolgsgeschichte von Bruder Spielwaren geht weiter.
Aktuell exportiert das Fürther Familienunternehmen in rund 60 Länder.
Foto: Gaßner

Plüschprodukte, Lernspielzeug und Kreativartikel führt das amerikanische Unternehmen Wild Republic in seinem Sortiment. Vom Fürther Standort aus bedient der Vertrieb den deutschen, österreichischen und schweizerischen Markt.

Äußerst erfreulich verlief die Messe auch für die Simba-Dickie-Group, wie Felix Stork, Corporate Marketing Director, berichtete. Das Unternehmen mit rund 4000 Artikeln im Angebot, setzt auch in Zukunft auf Klassiker wie das beliebte Bobby-Car. Das Modell „NEXT“ verfügt über einen abnehmbaren und waschbaren Sitzbezug, Soft-Reifen, elektronischem Licht sowie Motor- und Hupgeräusch.

Ebenfalls auf der Messe vertreten: Peter Stuhler Werbefiguren mit Sitz in Poppenreuth. Der Familienbetrieb ist bekannt für seine mechanisch beweglichen Figuren.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2022© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche