9.6.2008 - Solarstadt
Anerkennung für CentroSolar Glas

Für ihr patentiertes Antireflex-Beschichtungsverfahren für Solarglas wurde das Fürther Unternehmen CENTROSOLAR Glas am vergangenen Mittwoch in München mit einer Anerkennung im Rahmen des Bayerischen Innovationspreises 2008 von Ministerpräsident Günther Beckstein ausgezeichnet. Die Anerkennung ist mit 5000 Euro dotiert.

Oberbürgermeister Thomas Jung gratuliert dem weltweit agierenden Unternehmen in einem Glückwunschschreiben an Geschäftsführer Ralf Ballasch zu dieser besonderen Ehrung: „Diese Würdigung für die Leistungen und das innovative Potential der CENTROSOLAR Glas ist eine große Ehre für die Solarstadt Fürth und ich freue mich sehr, dass ein derart erfolgreiches und weltweit tätiges Unternehmen in der Kleeblattstadt ansässig ist.“

Die CENTROSOLAR Glas GmbH&Co.KG ist ein stark expandierendes mittelständisches Unternehmen mit einer langen Tradition im Bereich der Glasveredelung. Die Firma, die mit ihrem Hauptsitz im Fürther Stadtteil Hardhöhe beheimatet ist, beschäftigt derzeit rund 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist mit dem jetzt ausgezeichneten Verfahren Weltmarktführer. Pro Jahr produziert das Unternehmen in der Kleeblattstadt etwa 1,5 Millionen Quadratmeter Antireflex-Glas und plant diese Fertigungskapazitäten aufgrund der hohen Nachfrage weiter zu erhöhen.

Copyright: © Stadt Fürth 2021
morelink: https://www.fuerth.de/desktopdefault.aspx/tabid-606/1025_read-16649/