Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
25.8.2010 - Wirtschaft

Gewerbegebiet Golfpark entwickelt sich

Die Inhaber der Werbeagentur „schmidt + schmidt“ kommen regelrecht ins Schwärmen, wenn sie von ihrem Standort im Golfpark Atzenhof reden. „Das wird mal eines der schönsten Gewerbegebiete Deutschlands“, sagt Wolfgang Schmidt aus tiefster Überzeugung und sein Bruder Peter ergänzt: „Die Verkehrsanbindung ist ideal, es gibt sehr viel Grün, die Nachbarn sind nett und vor allem ist der Golfplatz gleich nebenan.“ Die beiden passionierten Golfspieler sind seit sechs Jahren in der Flugplatzstraße zuhause, nun haben sie auf dem Dach ihres Hauses noch eine 14-Kilowatt-Photovoltaikanlage installiert.

 

OB Thomas Jung (re.) und Wirtschaftsreferent Horst Müller (li.) vor dem Neubau von Malermeister Heinrich Damm, der im November als erster klassischer Handwerker in den Golfpark ziehen wird. Foto: Bidner-Wunder

Ganz neu im Gewerbegebiet ist Malermeister Heinrich Damm, dessen Geschäft auf über 100 Jahre in der Kleeblattstadt zurückschauen kann. Und das soll auch so bleiben. Im November will er mit seinen 15 Mitarbeitern in den Neubau einziehen – und ist damit der erste klassische Handwerker im Golfpark, in dem vor allem hochwertiges Gewerbe vom Elektroingenieurwesen über neue Medien bis hin zum Sport angesiedelt sind. Und es sollen weitere folgen. Wie Wirtschaftsreferent Horst Müller bei einem Gespräch vor Ort mitteilte, gibt es vier feste Zusagen von auswärtigen Firmen, die ebenfalls in den Golfpark einziehen wollen. So wird sich wohl die Zahl der Arbeitsplätze von derzeit 300 auf etwa 650 im Jahr 2012 erhöhen. 250 davon entfallen auf das Fraunhofer Institut für integrierte Schaltungen, dessen Einweihungstermin am 21. Oktober sein wird.

Die Stadt hat der erfreulichen Entwicklung im Golfpark mit einer neuen, modern gestalteten Beschilderung Rechnung getragen. Das neue Leitsystem ist im Erscheinungsbild an das des Gewerbeparks Süd angelehnt, um ein einheitliches Layout im Stadtgebiet zu gewährleisten. Die neue, an vier Standorten installierte Beschilderung dient der inneren Orientierung im Gewerbegebiet und soll die Erreichbarkeit der Firmen durch Kunden und Lieferanten erleichtern. Auch Oberbürgermeister Thomas Jung ist begeistert: „Ziel im Golfpark war hochwertiges Wohnen und Gewerbe anzusiedeln. Diese Linie wurde und wird eingehalten. Der Golfpark ist das Aushängeschild Fürths in Sachen Gewerbegebiete. Wir sind auf einem sehr gutem Weg, den wir fortführen werden.“

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche