22.7.2010 - Solarstadt
Solarberg weiter auf Erfolgskurs

Die Erträge des Fürther Solarbergs in Atzenhof haben sich auch 2009 wieder erfolgreich entwickelt. So lag die Stromproduktion mit 1037.000 Kilowattstunden (kwh) erneut deutlich über dem im Prospekt erwarteten Jahresenergieertrag von 948 000 kwh. Für die Hauptgesellschafter, die Stadt Fürth und die übrigen Gesellschafter bedeutet dies, dass sie einmal mehr eine Sonderausschüttung erhalten. Insgesamt ergibt sich für das Geschäftsjahr 2009 eine Gewinnrendite von acht Prozent – deutlich mehr, als die Kapital- und Aktienmärkte derzeit hergeben.

Die Erträge des Fürther Solarbergs in Atzenhof haben auch 2009 die Erwartungen übertroffen. Foto: Nürnberg Luftbild, Hajo Dietz

Diese Ergebnisse sind auch für Oberbürgermeister Thomas Jung Grund zur Freude: „Der Solarberg ist und bleibt der beste Beweis für die finanzielle und ökologische Nachhaltigkeit der Solarstadt Fürth. Gewinner dieser Sonderausschüttung sind nicht zuletzt alle Bürgerinnen und Bürger der Kleeblattstadt, die damit mehr Geld für soziale und kommunale Projekte zur Verfügung gestellt bekommen. Weiterer Gewinner ist die Umwelt, die durch die erheblich über den Erwartungen liegende Stromproduktion eine Entlastung bei klimaschädlichen Gasen erfährt. Ich sehe daher die gute Bilanz des vergangenen Jahres als weitere Ermutigung, die Entwicklung der Solarstadt mutig und energisch voranzutreiben.“

Auch die Betreibergesellschaft WPD stellt fest, dass das Projekt mittel- und langfristig erheblich besser läuft, als im Prospekt prognostiziert. Der Solarberg entwickle eine außerordentlich glänzende und erfreuliche Perspektive. Dies gelte im Übrigen auch bereits für das erste Halbjahr 2010.

Copyright: © Stadt Fürth 2021
morelink: https://www.fuerth.de/desktopdefault.aspx/tabid-762/1275_read-18889/