Fairtrade Stadt Fürth


8.12.2017 - Wirtschaft
Fürth bleibt weiterhin Fairtrade-Town

Im Februar 2016 wurde die Kleeblattstadt erstmals zur Fairtrade-Town gekürt; eine Auszeichnung, die laut den Regularien der dieses Siegel vergebenden Organisation TransFair alle zwei Jahre überprüft wird.

Dieter Overath (Vorstandsvorsitzender Transfair e.V.) überreichte OB Thomas Jung im Februar 2016 offiziell die Auszeichnung „Fairtrade-Town“ (v. re.). Archivfoto: Gaßner

Die Rezertifizierung war nun erfolgreich und Fürth bleibt weiterhin Fairtrade-Town. Sehr zur Freude von Oberbürgermeister Thomas Jung, der allen Organisatoren – vor allem den Initiatoren des Welthauses –  Unterstützern und Beteiligten ein großes Lob und einen herzlichen Dank aussprach: „Seit der ersten Verleihung hat Fürth beim Thema „Fairer Handel“ einen großen Sprung nach vorne gemacht und damit das Bewusstsein für Nachhaltigkeit und einen weltweit gerechteren Handel deutlich geschärft.“

So haben laut Jung die vielfältigen Aktionen und Bemühungen mit der Einrichtung des ersten Welthauses in der Metropolregion (Gustavstraße 31) eine sichtbare und von Anfang an sehr gut frequentierte Anlaufstelle erhalten. Des Weiteren ist der Bereich Fairtrade mittlerweile auch personell fest in der Stadtverwaltung verankert – Philipp Abel fungiert als Fairtrade-Beauftragter, Ansprechpartner, Koordinator und Impulsgeber. Und: Mit der erstmals aufgelegten Broschüre „Fairzeichnis 2017“ halten die Fürtherinnen und Fürther einen hilfreichen Wegweiser zu allen Anbietern fairer Produkte im Stadtgebiet in Händen.

Derzeit haben 48 Einzelhändler, darunter auch Filialisten und Discounter, Produkte aus fairem Handel in ihrem Sortiment; bei 28 Gastronomiebetrieben stehen davon mindestens zwei auf der jeweiligen Speisekarte. Darüber hinaus leisten die Kirchen und das Welthaus entsprechende Bildungsarbeit, Kindergärten – wie die „Villa Kunterbunt“ – vermitteln den fairen Gedanken bereits an die jüngste Generation und das Helene-Lange-Gymnasium befindet sich auf der Zielgeraden zur ersten Fürther „Fairtrade-School“.

Auf der Agenda für die nächsten Monate steht nun bei der Stadt Fürth die „faire Beschaffung“ an oberste Stelle. 

Copyright: © Stadt Fürth 2021
morelink: https://www.fuerth.de/desktopdefault.aspx/tabid-1132/1945_read-27102/