Fairtrade Stadt Fürth


13.10.2017 - Wirtschaft
Guten Gewissens einkaufen und genießen

Seit Februar 2016 ist die Stadt Fürth offiziell als „Fairtrade-Town“ zertifiziert und der Einzelhandel sowie die Gastronomie, aber auch zahlreiche Initiativen und Einrichtungen haben fair gehandelte Produkte im Sortiment und Angebot.

Alles auf einem Blick: Das „Fürth Fairzeichnis“ listest Einzelhändler, Gastronomiebetriebe und Einrichtungen auf, die fair gehandelte Produkte im Sortiment und Angebot haben. Foto: Kramer

Das neu erschienene „Fürth Fairzeichnis“ listet nun erstmals gebündelt die engagierten Mitstreiter auf und hilft den Verbrauchern beim bewussten Einkauf und Genuss in Café oder Restaurant. Darüber hinaus informiert die handliche Broschüre auch über den fairen Handel generell, auf welche Siegel man achten sollte und welche Produkte es gibt.

Die Initiatoren unter der Federführung von Angelika Schäff, Amt für Umwelt, Ordnung  und Verbraucherschutz, und Andreas Schneider vom Welthaus Fürth möchten mit dem „Fairzeichnis“ die inzwischen sehr vielfältigen Möglichkeiten in der Kleeblattstadt dokumentieren, fair gehandelte Produkte einzukaufen oder beim Restaurantbesuch auswählen zu können.

Des Weiteren soll die Broschüre auch noch nicht beteiligten Läden und Lokalen ein Anreiz sein, ihre Sortimente und Speisekarten um das eine oder andere „faire“ Produkt zu ergänzen. Informationen und Beratungen rund um das Thema Fairtrade gibt es direkt im Eine-Welt-Laden im Welthaus in der Gustavstraße 31.

Das „Fürth Fairzeichnis“ ist im Welthaus, beim beteiligten Einzelhandel und den Gastronomiebetrieben sowie an den Infostellen der Stadt Fürth erhältlich und steht im rechten Bereich dieser Seite zum Download bereit.

Copyright: © Stadt Fürth 2021
morelink: https://www.fuerth.de/desktopdefault.aspx/tabid-1132/1945_read-26903/