Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
undefined


18.3.2015

Liebe Fürtherinnen, liebe Fürther,

auch heuer möchte ich Ihnen einige interessante Statistiken aus dem zurückliegenden Jahr vorstellen:

Zuwachs gab es 2014 in unserer Stadt erneut bei den Geburten: 1212 Nachwuchs-Fürtherinnen und -Fürther erblickten das Licht der Welt (2013: 1188) – seit dem Rekord 1993 mit 1284 Geburten die höchste Zahl seit 21 Jahren. Da auch weniger Menschen starben, ist das Geburtendefizit nahezu auf null geschrumpft.  Auf der Hitliste der beliebtesten Namen für die Mädchen standen 2014 Marie, Sophie und Emma (2013: Marie, Sophie, Leonie), die Jungen wurden bevorzugt Alexander, Maximilian und Leon (2013: Felix, Maximilian, Ben) genannt.

Doch nicht nur die jüngste Bevölkerung wächst, auch die ältere Generation legte zu und so freuen wir uns aktuell über 18 Fürtherinnen und Fürther, die 100 oder mehr Jahre alt sind. Insgesamt schraubte sich die Einwohnerzahl erneut nach oben: 121 754 Menschen lebten Ende Dezember 2014 in der Kleeblattstadt, 1754 mehr als ein Jahr zuvor. Der kontinuierliche Anstieg bleibt, aber er schwächt sich erkennbar ab. Das ist gut so, damit unsere Stadt überschaubar bleibt.

In der Rubrik Wanderungsgewinne ist zu sehen, dass wir auch im vergangenen Jahr ein Plus (713 Menschen mehr) aus dem  Umland verzeichnen konnten, allerdings etwas abgeschwächter als noch 2013 (plus 838). Aus dem Ausland zog es 2014 1997 Personen nach Fürth, 909 Bürgerinnen und Bürger meldeten sich dagegen in andere Länder ab. Dagegen verringerte sich die Zahl der Einbürgerungen auch 2014: 137 Menschen erhielten die deutsche Staatsbürgerschaft, 25,7 Prozent weniger als 2013.

Die Eheschließungen und Lebenspartnerschaften blieben nahezu konstant: 2013 gaben sich 594 Paare das Jawort im Fürther Standesamt, vergangenes Jahr waren es 587.

Leicht gestiegen sind 2014 die Arbeitslosenzahlen im Stadtgebiet von 6,4 auf 6,6 Prozent. Aber eine erfreuliche Nachricht zum Schluss: 2014 wurde laut Bundesagentur für Arbeit ein Höchststand bei den sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten auch in unserer Stadt erreicht.

Soweit zu 2014. Und jetzt arbeiten wir konzentriert weiter, damit es an dieser Stelle auch 2016 wieder erfreuliche Zahlen für unser Fürth und seine Menschen zu veröffentlichen gibt.

Ihr
Dr. Thomas Jung



Wenn Sie mit Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung in Kontakt treten möchten, schreiben Sie bitte einen Brief an:

Stadt Fürth
Bürgermeister- und Presseamt
Stichwort: Leserbrief
90744 Fürth

zurZurück VersendenversendenDruckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche