Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
undefined


21.6.2016

Liebe Fürtherinnen, liebe Fürther,

mit großer Freude beobachte nicht nur ich, sondern auch zahlreiche alteingesessene Bürgerinnen und Bürger die Sanierungsarbeiten an einem der ältesten Gebäude unserer Stadt, dem „Goldenen Schwan“ am Grünen Markt.

Das imposante, denkmalgeschützte Haus aus dem 17. Jahrhundert wird derzeit buchstäblich von Grund auf wieder auf Vordermann gebracht, dabei ist schon allein das Kellergewölbe eine Baustelle für sich. Holzkonstruktionen stützen Decken und Betonfundamente müssen gegossen werden, bevor die Restaurationsarbeiten und der Ausbau in den oberen Stockwerken weiter gehen können. Laut Zeitplan der Eigentümerfamilie Lechner und des Architekten Hermann Keim sollen bis zum Frühjahr 2017 zehn Wohnungen unterschiedlichen Zuschnitts und – nach über 40 Jahren Leerstand – wieder eine attraktive Gaststätte entstehen, so wie es sie schon seit Jahrhunderten dort gab.

Doch nicht nur dem „Goldenen Schwan“ wird aktuell zu neuem Glanz verholfen, auch in der Südstadt wird gute Arbeit geleistet: Mit dem Projekt „Malzböden“ auf dem Gelände der früheren Humbser Brauerei an der Schwabacher Straße entwickelt der Eigentümer Büros und Gewerbe mit viel Liebe zur Geschichte. Damit ist der Fortbestand der Jugendstil-Gebäude mit dem einzigartigen, markanten Sudhaus gesichert.

Gute Nachrichten gibt es auch von den momentan leerstehenden Traditionsgasthäusern „Grüner Baum“ in der Gustavstraße und „Schwarzes Kreuz“ gegenüber dem Rathaus. Beide sollen voraussichtlich nächstes bzw. übernächstes Jahr wieder eröffnet werden.

Der Erhalt historischer Gebäude für Wohnen und Arbeiten und dazu eine lebendige Wirtshauskultur – für mich eine ideale Kombination und ein wichtiges und schützenswertes Identifikationsmerkmal für Fürth, uns Bürgerinnen und Bürger – und natürlich für unsere Gäste aus nah und fern

Ihr
Dr. Thomas Jung



Wenn Sie mit Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung in Kontakt treten möchten, schreiben Sie bitte einen Brief an:

Stadt Fürth
Bürgermeister- und Presseamt
Stichwort: Leserbrief
90744 Fürth

zurZurück VersendenversendenDruckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2022© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche