Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
undefined


5.12.2018

Liebe Fürtherinnen, liebe Fürther,

im Rahmen unseres diesjährigen Jubiläums „200 Jahre eigenständig“ spielten die wirtschaftliche Dynamik und positive städtebauliche Entwicklung unserer Stadt eine große Rolle. Das halte ich auch für richtig, allerdings möchte ich auch die Kultur nicht aus den Augen verlieren.

Ohnehin ein wichtiger Faktor für unsere offene und kreative Atmosphäre in Fürth, gab es in den vergangenen Jubiläumsmonaten ganz besonders beeindruckende kulturelle Höhepunkt zu sehen und zu bestaunen: Angefangen vom international beachteten Klezmer-Festival, über LESEN! mit der Verleihung des Jakob-Wassermann-Literaturpreises an Barbara Honigmann bis zu den eindrucksvollen Bayerischen Theatertagen. Doch damit nicht genug. Viel begeisterte Resonanz gab es zu der spektakulären Perfomance „Bodies in urban spaces“, zur interessanten Stuhlaktion „Kommt zusammen“ von Barbara Engelhardt, zu den Jubiläums-Ausstellungen in der kunst galerie und den künstlerisch beleuchteten „Glanzlichtern“ erst vor Kurzem. Stolze und überaus erfolgreiche 20 Jahre Comödie Fürth durften wir dieses Jahr feiern, den schönen Neubau des Jüdischen Museums und das Ludwig-Erhard-Zentrum eröffnen. Sehr sehens- und besuchenswert finde ich auch die neu konzipierte Dauerausstellung im Stadtmuseum. Und endlich verfügen wir auch über einen festen Jahresetat für bildende Kunst und die Förderung Fürther Künstlerinnen und Künstler.

Damit geben wir uns aber nicht zufrieden. Die Sanierung des Rundfunkmuseums steht ebenso auf der Tagesordnung wie kulturelle Nutzungsmöglichkeiten für den neu zu gestaltenden Hauptbahnhof und die bald leerstehende alte Feuerwache. Ich bin zuversichtlich, dass es uns hier gelingt, weitere spannende Kulturräume für unsere vielen großartigen Künstlerinnen und Künstler zu etablieren. Sie sind es, die unsere Stadt maßgeblich zu dem machen, was sie ist – vielfältig, bunt, unterhaltsam und eigenARTig!

Ihr
Dr. Thomas Jung



Wenn Sie mit Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung in Kontakt treten möchten, schreiben Sie bitte einen Brief an:

Stadt Fürth
Bürgermeister- und Presseamt
Stichwort: Leserbrief
90744 Fürth

zurZurück VersendenversendenDruckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2022© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche