Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
4.10.2012 - Bauprojekte

Wohnraum in der Südstadt fertig gestellt

Fürth ist als Wohnstandort attraktiv und die Baubranche boomt. Etwa 800 Wohnungen entstehen pro Jahr, die Kapitalanleger teils für bis zu 7,50 Euro pro Quadratmeter vermieten. Preise, die sich nicht jeder leisten kann. Dass es auch günstig geht, zeigt „Soziales Wohnen Fürth“, ein Tochterunternehmen der städtischen Wohnbaugesellschaft WBG. In der Oststraße 96 und 102 sind innerhalb eines Jahres 24 neue Wohnungen entstanden, die mit einer Nettokaltmiete von 5,51 Euro pro Quadratmeter vor allem für Familien mit geringerem Einkommen konzipiert sind. Dank ausgezeichneter Wärmedämmung und Solarthermie für die Warmwasserversorgung können Mieter der Drei- und Vier-Zimmer-Wohnungen zudem mit geringen Nebenkosten rechnen.

Die WBG-Tochter „Soziales Wohnen Fürth“ hat in der Oststraße günstigen Wohnraum für Mieter mit geringerem Einkommen geschaffen. Foto: Gaßner

Die WBG-Tochter „Soziales Wohnen Fürth“ hat in der Oststraße günstigen Wohnraum für Mieter mit geringerem Einkommen geschaffen. Foto: Gaßner

Oberbürgermeister Thomas Jung zeigte sich bei einem Pressetermin anlässlich der Fertigstellung der sanierten Gebäudekomplexe besonders erfreut darüber, dass in der Oststraße „die Schlüsselaufgabe der Stadt Fürth, günstigen Wohn-raum bereitzustellen, vorbildlich gelungen ist.“

Rund 2,3 Millionen Euro hat die Modernisierung pro Wohnblock gekostet, wobei auf große Eingriffe in die Bausubstanz verzichtet worden ist, so der technische Leiter der WBG, Rolf Perlhofer.  Laut der beiden Architektinnen Karin Lackner und Claudia Roth ist lediglich das Treppenhaus neu gestaltet worden, um die Eingangsbereiche auch als Balkone nützen zu können.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche