Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
16.5.104 - Wirtschaft

Versicherer zieht in die Uferstadt

Zuwachs für die Uferstadt: Als jüngster Mieter hat sich die HUK-Coburg insgesamt 2500 Quadratmeter Bürofläche gesichert und nun auf 1700 Quadratmetern ein Kundenbetreuungscenter eröffnet. Bis Ende des Jahres will das namhafte Versicherungsunternehmen mit Sitz in Coburg 100 Arbeitsplätze schaffen.

Eine Erfolgsstory: In der Uferstadt werden bald alle Büroflächen in den früheren Gebäuden der Firma Grundig belegt sein. Nun zieht auch die Versicherungsgruppe HUK-Coburg auf das Areal. Bis zu 180 Mitarbeiter sollen künftig in Fürth arbeiten. Foto: Luftbild Nürnberg, Hajo Dietz

Eine Erfolgsstory: In der Uferstadt werden bald alle Büroflächen in den früheren Gebäuden der Firma Grundig belegt sein. Nun zieht auch die Versicherungsgruppe HUK-Coburg auf das Areal. Bis zu 180 Mitarbeiter sollen künftig in Fürth arbeiten. Foto: Luftbild Nürnberg, Hajo Dietz

"Unser Marktanteil wächst und wir mussten uns nach einem weiteren Standort umsehen", so Vorstandsmitglied Jörn Sandig bei einem Pressetermin. Fürth und die Uferstadt hätten alle Anforderungen wie Infrastruktur, Lage und Verkehrsanbindung erfüllt, teilweise sogar übertroffen. "Das ist unser schickster Standort und auch die Mitarbeiter haben auf die Entscheidung positiv reagiert", erklärte der HUK-Coburg-Vorstand.

Oberbürgermeister Thomas Jung und Wirtschaftsreferent Horst Müller (re.) heißen Jörn Sandig, Vorstandsmitglied der HUK-Coburg, in der Uferstadt herzlich willkommen. Foto: Gaßner

Oberbürgermeister Thomas Jung und Wirtschaftsreferent Horst Müller (re.) heißen Jörn Sandig, Vorstandsmitglied der HUK-Coburg, in der Uferstadt herzlich willkommen. Foto: Gaßner

 

Oberbürgermeister Thomas Jung und Wirtschaftsreferent Horst Müller begrüßten die Entscheidung der 1933 in Erfurt gegründeten Versicherungsgruppe. „Das Dienstleistungsgewerbe ist bedeutend für die Stadt und die HUK-Coburg steht zudem für Stabilität“, freute sich Jung. Auch Sandig äußerte sich positiv über die Zukunftsaussichten: „Langfristigkeit ist uns wichtig und Fürth ist ein Standort mit Wachstumspotential.“

Das in der Kleeblattstadt eröffnete Kundenbetreuungscenter ist bereits das neunte des Unternehmens. Insgesamt sind damit rund 1500 Mitarbeiter in diesem Bereich beschäftigt, in dem alle Anliegen bearbeitet werden, die telefonisch, per E-Mail oder Fax eingehen. Diese Form der Kundenbetreuung biete laut Sandig den Versicherungs-nehmern optimalen Service und auch die Angestellten würden den abwechslungsreichen und somit angenehmeren Arbeitsplatz schätzen. Alle Standorte sind zudem miteinander vernetzt, um den Kunden möglichst geringe Wartezeiten garantieren zu können.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2022© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche