Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
undefined


15.1.2014

Liebe Fürtherinnen, liebe Fürther,

2013 war ein gutes Jahr mit zahlreichen Weichenstellungen. Obwohl deutschlandweit viel von der Eurokrise die Rede ist, haben wir in Fürth davon wenig gespürt. Im Gegenteil: Die ortsansässige Wirtschaft investiert wie seit Jahrzehnten nicht mehr.

Einige Beispiele: Siemens und Norma bauen neu, das erfolgreiche Laserunternehmen LPKF zog von Erlangen nach Fürth und beschäftigt nun in Stadeln 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Neue Arbeitsplätze entstanden bei Höffner, Kibek und im Golfpark Atzenhof, wo im vergangenen Juli das Fraunhofer Institut eröffnete. Über 100 Wissenschaftler arbeiten dort in der Spitzentechnologie der zerstörungsfreien Materialprüfung.

Ungebrochen ist auch die Attraktivität der Kleeblattstadt als Wohnort – im November stieg unsere Einwohnerzahl auf 120 000 Menschen. Wir durften zehn neue Kinderkrippen und einen neuen Kindergarten eröffnen, haben für unsere Jugendlichen einen Skaterpark geschaffen und für die ganze Familie den Mehrgenerationenspielplatz am Flussdreieck. Anfang Dezember gelang es uns zudem den Haushalt für 2014 mit großer Mehrheit zu verabschieden und mit dem Schuldenabbau zu beginnen.

Besonders erfreulich ist, dass sich in diesem Jahr die Probleme in der Innenstadt lösen werden und wir mit dem ersten Abschnitt der Neuen Mitte und der Wiederbelebung des ehemaligen Marktkaufs die langersehnten Einkaufsmöglichkeiten erhalten. Des Weiteren stehen die Umgestaltung und mehr Grün am Helm- und am Theatervorplatz auf dem Plan; die Dreifachturnhalle wird fertig, die Rednitzbrücke in Vach und ebenso die Rosenstraße. Zudem werden wir mit der Generalsanierung des Helene-Lange-Gymnasiums ein rund 20 Millionen Euro-Projekt zum Wohl unserer Kinder in Angriff nehmen.

Ein weiteres spannendes Jahr für die positive Entwicklung Fürths liegt also vor uns und wir in Stadtrat und Stadtverwaltung bedanken uns bereits heute für Ihre konstruktive Unterstützung bei allen kommenden Herausforderungen.
 
Ein gesundes, gutes und glückliches neues Jahr!

Ihr
Dr. Thomas Jung



Wenn Sie mit Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung in Kontakt treten möchten, schreiben Sie bitte einen Brief an:

Stadt Fürth
Bürgermeister- und Presseamt
Stichwort: Leserbrief
90744 Fürth

zurZurück VersendenversendenDruckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche