Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
undefined


18.6.2014

Liebe Fürtherinnen, liebe Fürther,

die Neue Mitte wächst rasant ihrer Vollendung entgegen, die umfassende Sanierung des Hornschuch-Centers, wo künftig Edeka und andere Geschäfte zum Einkauf einladen, geht voran und wir dürfen uns jetzt schon auf die vielfältigen neuen Möglichkeiten in der Innenstadt freuen. 

Dies sind die großen und weithin sichtbaren Veränderungen im Fürther Einzelhandel. Doch wir können auch im Kleinen Erfreuliches berichten: Das Reformhaus in der Fußgängerzone zum Beispiel hat sich erfolgreich etabliert und es gibt endlich wieder ein Fischgeschäft mit großem Angebot in der  Marienstraße (wir berichteten). Ich finde es sehr positiv, wenn engagierte Händlerinnen und Händler soviel Mut haben und in einer sicher nicht einfachen Zeit des Umbruchs  in einer Stadt neue Läden eröffnen.

Deshalb appelliere ich an Sie als Fürther Konsumenten: Berücksichtigen Sie bitte die kleineren Geschäfte in unserer Stadt. Ich denke da vor allem auch an kleine, feine Spezialitätenläden in der westlichen Innenstadt wie Käse-Langer an der Ecke Hirschen- und Mathildenstraße, oder die Feinkosteria (Ecke Theresien- und Hirschenstraße) mit ihren hochwertigen Wild- und Geflügelprodukten. Nicht zu vergessen der Lebensmittelladen Maisch – ebenfalls Hirschenstraße – wo es alles für den täglichen Bedarf gibt. Ich kann hier nicht alle Einzelhändler namentlich aufführen, es ist mir aber ein Herzensanliegen, immer wieder auf die kleinen Geschäfte, die es im ganzen Stadtgebiet in großer Vielfalt gibt, aufmerksam zu machen. Gute Informationsquellen dazu sind übrigens die Rubrik „Sahnehäubchen“ in der "StadtZEITUNG" und die Broschüre „Fürth Faktor“ (Link im rechten Bereich dieser Seite), deren aktuelle Ausgabe vorwiegend die schönen Läden in unserer Altstadt auflistet.

Und die weitere Entwicklung im Fürther Einzelhandel bleibt spannend: Neben der Neuen Mitte und dem Hornschuch-Center bahnt sich Ende des Jahres auch eine neue Nutzung für das Commerzbank-Gebäude in der Rudolf-Breitscheid-Straße an. Mein Wunsch wären dort ebenfalls hochwertige Geschäfte. Auch die Zukunft unseres Wochenmarkts, über die sich ja bereits eine vielversprechende Diskussion entwickelt hat, wird uns in den nächsten Monaten beschäftigen.

In diesem Sinne: Bitte bleiben Sie beim Einkauf unserer Heimatstadt treu! Dafür dankt Ihnen

Ihr
Dr. Thomas Jung



Wenn Sie mit Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung in Kontakt treten möchten, schreiben Sie bitte einen Brief an:

Stadt Fürth
Bürgermeister- und Presseamt
Stichwort: Leserbrief
90744 Fürth

zurZurück VersendenversendenDruckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche
Schnelleinstieg
StadtZeitung online