Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
9.1.2004 - Sport und Freizeit

Sportangebot in Atzenhof wird ausgebaut

Auf dem ehemaligen Flugplatz in Atzenhof entsteht eines der sportlichsten Gewerbegebiete in ganz Deutschland. Zum Golfplatz kommen ein Reitsportzentrum und ein Landesleistungsstützpunkt des Bayerischen Fechterverbandes.

Zusammen mit Hans-Jörg Schriegel, Abteilungsleiter der Fechter beim TV Fürth 1860 und Schulleiter Peter Engelhardt gab Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung mit einem Degenstich den Startschuss für den Umbau der Sporthalle des Schul-Förderzentrums Nord. Sie wird auf Initiative des Traditionsvereins an der Coubertinstraße so umgebaut, dass das zukünftige Fechtzentrum mit integrierten computergesteuerten Meldeanlagen für acht Fechtbahnen für Florett, Degen und Säbel ausgerüstet werden kann. Damit wird zum ersten Mal eine Turnhalle so konzipiert, dass sie neben dem Schulsport auch bewusst auf die Belange eines Fechtclubs eingeht.

So kann die Sportstätte nach Schulschluss von den Sportlern der mittelfränkischen Vereine TSV Ansbach, SG Siemens Erlangen, TSV Lauf, FR Nürnberg, TV Jahn Nürnberg, TV Schwabach, FC DJK Weißenburg und natürlich des TV Fürth 1860 optimal genutzt werden. Dadurch entstehe laut Schriegel ein Angebot, das seinesgleichen sucht. Der engagierte Fechtsportler hofft, dass sein Club dadurch wieder an die Spitzenstellung früherer Jahre anknüpfen kann. Die Einweihung der Halle ist für Mitte 2004 geplant, rechtzeitig zum 90-jährigem Bestehen der Abteilung. Als Trainer und sportlicher Leiter wird András Szabó, ehemaliger Nationaltrainer von Griechenland, fungieren. Die Investitionskosten betragen rund 1,4 Millionen Euro.
zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche