Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
30.6.2007 - Sport und Freizeit

Erinnerung an Stadtgartendirektor

Erika Wüst ist begeistert: „Sehr gelungen“ lautet ihr Kommentar zur Bronzebüste ihres Vaters Hans Schiller, die kürzlich auf einer Steinstele im Rosengarten aufgestellt und jetzt offiziell enthüllt wurde. „Stadtgartendirektor, Gartenkünstler, Naturfreund – Er formte die Natur zu einer Erlebniswelt für alle“ ist auf einer Tafel zu lesen. „Wir verdanken Hans Schiller den schönsten Platz in der Stadt. Der Stadtpark versinnbildlicht das Aufblühen der Stadt nach dem Krieg und neue Lebensfreude“, sagte Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung. und betonte: „Der Park wird immer eine Oase mitten in der Stadt bleiben, den sich die Stadt Fürth – Kassenlage hin oder her – auch etwas kosten lässt.“ So werde darüber nachgedacht, eine automatische Beregnungsanlage ähnlich wie im Südstadtpark zu installieren.

Hans Schillers Tochter Erika Wüst hat als Gärtnerin – sie ging bei ihrem Vater in die Lehre – selbst ein geschultes Auge. Die Platzierung der Büste im Rosengarten gefällt ihr gut.

Foto: Grodel

Schiller entwarf den Plan für eine Gartenschau in einer einzigen Nacht, und in nur elf Monaten realisierte er eine bleibende Neugestaltung des im Zweiten Weltkrieg völlig verwüsteten Stadtparks.

Zu Ehren Schillers hatten die ehemalige Stadtheimatpflegerin Barbara Ohm und Dr. Roland Martin Hanke, Altmeister vom Stuhl der Freimaurerloge zur Wahrheit und Freundschaft, angeregt, den Hauptweg des Parks in „Hans-Schiller-Allee“ zu benennen. Ein Antrag, dem der Ältestenrat gerne folgte. Ohm und Logenbruder Hanke erinnerten bei der Enthüllung der Büste daran, dass Schiller Fürth nachhaltig prägte: 231 Plätze und Gartenanlagen schuf er während seiner Zeit als Stadtgartendirektor und setzte durch, dass die Flussauen der Stadt unter anhaltenden Landschaftsschutz gestellt wurden.

Ruhm erlangte Schiller auch über Fürth hinaus: Sein Lehr- und Gartengestaltungsbücher sind heute noch Bestandteil der Lehrplans für angehende Landschaftsarchitekten und seine Faltersammlungen weithin bekannt. Finanziert wurde die Büste samt Stele von Freunden und der Fürther Freimaurerloge, gestaltet von den Bildhauerkollegen Eva Hermann und Heinz Siebenkäß. Hans-Jürgen Haken koordinierte das Projekt.

Mehr Informationen und viele Bilder zum Stadtpark und Stadtgartendirektor Schiller finden Sie im rechten Bereich dieser Seite unter Links. Die Präsentation haben das Bürgermeister- und Presseamt zur 50-Jahr-Feier des Stadtparks im Jahr 2001 gestaltet.

Darüber hinaus hat das Grünflächenamt vor kurzem ein neues Faltblatt über den Rosengarten herausgegeben, das die Entstehung der Anlage und die Einteilung der Beete thematisiert. Das Faltblatt kann ebenfalls im rechten Bereich dieser Seite unter Broschüren herunter geladen werden.

 

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2022© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche