Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
21.10.2008 - Soziales & Gesundheit

Neue Raummodule für Klinikum

Die Zukunftssicherung des Klinikums und damit die Umsetzung wichtiger Baumaßnahmen geht weiter. Dieser Tage konnte die neue Station C07 der Frauenklinik mit insgesamt 61 Betten in Betrieb genommen werden. Das Besondere daran: es handelt sich um 17 hochwertige Raummodule der Cadolzburger Firma Cadolto, die innerhalb von zwei Tagen aufgestellt und binnen vier Wochen ausgebaut, verdrahtet und zusammengefügt wurden.

OB Jung (li.) zeigte sich von der Ausstattung beeindruckt. Für Klinikumsvorstand Peter Krappmann (3. v. re.) ist die neue Station auch ein wichtiger Beitrag für die Zukunfts- sicherung des Krankenhauses.

Foto: Mittelsdorf

Eine enorme Leistung, wie Oberbürgermeister Thomas Jung bei der Einweihung anmerkte. Immer wieder höre man von Krankenhausbauten, die sich über Jahre hinziehen. Das Stadtoberhaupt erhofft sich von der modernen Containerlösung auch eine erhebliche Entlastung beim Problem der so genannten „Gangbetten“. Zwar werde man nicht verhindern können, dass zu Hochzeiten mit Erkältungen und Grippenwellen, einzelne Patienten mit den ungeliebten Plätzen vorlieb nehmen müssen, doch sollte sonst die Flur-Belegung der Vergangenheit angehören.

Klinikumsvorstand Peter Krappmann wies darauf hin, dass die neue zwischen dem Hauptgebäude und der Dr.-Jakob- Frank-Haus errichtete Station vor dem Hintergrund des für 2009 geplanten Umbaus der medizinischen Notaufnahme und der chirurgischen Ambulanz notwendig wurde. „Um während der Bauphase die Patientenversorgung sicherzustellen, brauchen wir die neuen Räumlichkeiten dringend.“

Die zentrale, interdisziplinäre Notaufnahme soll künftig als erste Anlaufstelle für die Patienten dienen und so die medizinische und pflegerische Qualität der Notfallversorgung weiter verbessern. „Für das Klinikum Fürth bedeutet dies eine weitere Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit und damit der Zukunftssicherung“, erklärte Krappmann. Gleiches gelte auch für den Bau der neuen Frauenklinik, der ebenfalls im kommenden Jahr beginnt und der Grund dafür ist, dass bereits jetzt eine Station ausgelagert wurde.

Patienten, Ärzte und Pfleger zeigten sich vom Ausbau der Container begeistert, bieten sie doch neben hellen, mit großen Fenstern versehenen Räumen modernste medizinische Technik. Flachbildschirme, freundliche Farben und komfortable Bäder mit Duschen sorgen darüber hinaus für eine hochwertige Gesamtausstattung. Für die Planung und Herstellung der Module mit jeweils 70 Quadratmetern Fläche benötigten die Cadolzburger Spezialisten nur acht Wochen, wie Cadolto- Vertriebsleiter Michael Schäffler berichtete.

Die Gesamtfläche der neuen Station, die unterirdisch mit allen Gebäuden des Klinikums verbunden ist, beträgt 1200 Quadratmeter

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche