Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
28.4.2010 - Bauprojekte

Ehemaliges Waschhaus aufwendig saniert

Derzeit saniert der Arbeitskreis Ortserneuerung im Bürgerverein Burgfarrnbach das verfallene ehemalige gräfliche Waschhaus im Schloss, um dort die dringend benötigten sanitären Anlagen für die Sommernachtspiele einzurichten. Damit kann nach der Renovierung der Ostremise ein weiteres vom Verfall bedrohtes, denkmalgeschütztes Gebäude des klassizistischen Gesamtensembles erhalten werden.

Die Mitglieder des Arbeitskreises Ortserneuerung legen selbst Hand an und sanieren das ehemalige Waschaus im Schloss Burgfarrnbach.

Foto: privat

Die Maßnahme kostet rund 95 000 Euro und wird mit 29 000 Euro durch die Stadt Fürth und 11 000 Euro durch die Bayerische Landesstiftung gefördert. Die restliche Summe will der Arbeitskreis durch Eigenleistung aufbringen.

Besonders erfreulich sind daher die großzügigen Sachspenden der Firmen Sanitär Berthold, Elektro Winter, Bauunternehmen Schenk und Malermeister Feulner.

Die Arbeiten werden unter Leitung des Architekten Markus Hilpert denkmalgerecht ausgeführt und sollen bis zur Eröffnung der Sommernachtspiele am 25. Juli abgeschlossen sein.

Bis dahin ist auch die – mit Mitteln aus dem Konjunkturpakt II geförderte – umfangreiche Dach- und Fassadensanierung am Schloss Burgfarrnbach abgeschlossen, bei der ein großer Teil des Hauptdaches instandgesetzt und alle Fenster des Gebäudes erneuert werden.Die siebten Sommernachtspiele finden unter dem Motto „Alles Blech“ zwischen dem 25. Juli und dem 15. August statt. Das genaue Programm wird mit Beginn des Kartenvorverkaufs Ende April offiziell vorgestellt.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche