Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
30.5.2008 - Wirtschaft

Urlaubswagen von zu Hause aus buchen

Mit dem Flugzeug in ferne Länder reisen und dann am Urlaubs­ort nur das Hotel sehen? Wer mobil sein möchte, für den ist der Mietwagen die erste Wahl, um Land und Leute kennen zu lernen. Um sich vor Ort die Rennerei auf der Suche nach günstigen Angeboten und die Ungewissheit über die Vertragskonditionen in einem fremden Land zu ersparen, kann man schon vor Urlaubsantritt seinen Wunschwagen übers Internet buchen.

m-broker ist der erste CO2-neutrale Mietwagen-Vermittler, wie die beiden Geschäftsführer Jürgen Kohlert (li.) und Philipp G. Schwarz (re.) beim Besuch von Oberbürgermeister Thomas Jung erläuterten.

Foto: Beres

Seit 2004 auch bei der m-broker mobility worldwide GmbH. Das zehnköpfige Unternehmen, das vor zwei Jahren von Nürnberg in die Fürther Badstraße umgezogen ist, ist nach eigenen Angaben der erste CO2-neutrale Mietwagenvermittler.

Wie die beiden Geschäftsführer Philipp G. Schwarz und Jürgen Kohlert bei einem Besuch von Oberbürgermeister Thomas Jung erläuterten, werden bei ihnen 99 Prozent aller Autos online gebucht.

Dies gehe auf den Seiten www.ferienauto.de (für deutschsprachige Urlauber) oder www.m-broker.de (internationale mehrsprachige Mietwagensuche) ganz einfach in drei Schritten: Der Kunde wählt Land, Ort und den Zeitraum der Buchung, sucht sich aus einer nach Preis sortierten Liste seinen Wunschwagen aus und gibt dann noch die persönlichen Daten und die Zahlungsdetails ein – fertig.

„Bei den angegebenen Preisen handelt es sich schon um Endpreise; örtliche Steuern, Flughafengebühr und Versicherungen sind bei uns inklusive. Wir sind im Schnitt 30 Prozent günstiger als Mitbewerber“, wirbt Schwarz. Schwerpunkt der Vermietungen sind die Mittelmeerländer Italien, Spanien und Portugal. Weltweit vermittelt m-broker Fahrzeuge in über 80 Ländern. Dabei arbeitet das Unternehmen nicht nur mit großen Firmen wie Sixt, Europcar oder Hertz zusammen, sondern auch mit lokalen Autovermietungen. Bis zu 10 000 Buchungen wickeln die Mitarbeiter in den Sommermonaten ab. Auf dem hart umkämpften deutschen Mietwagenmarkt rangiere man auf Platz 5.

Freiwillig habe man sich auch dem Umweltschutz verschrieben und ein unabhängiges Klimain­stitut beauftragt, sämtliche Kohlendioxid-Emissionen im Betrieb zu ermitteln – inklusive des errechneten Schadstoffausstoßes der gebuchten Fahrzeuge. Im Gegenzug, so Kohlert und Schwarz, habe man freiwillig CO2-Minderungszertifikate gekauft, die wiederum Klimaschutzprojekte unterstützen. „Als Vermittler von Urlaubswagen profitieren wir davon, wenn es überall auf der Welt schön bleibt“, so der Gedanke des „komplett CO2-neutralen Mietwagenvermittlers“.

Außergewöhnliche Ideen, die ankommen: 2007 landete das zehnköpfige Unternehmen beim IHK-Gründerpreis-Wettbewerb auf Platz drei. Für die Zukunft schwebt den Geschäftsführern eine Internetplattform vor, in der Kunden ihre Erfahrungen austauschen können. Außerdem sollen neben den Mietwagen auch noch verstärkt Reisen, Flüge und Hotels gebucht werden können.

Jung zeigte sich begeistert, dass immer mehr Internetfirmen erfolgreich in Fürth Fuß fassen. „Durch den Ausbau der Uferpromenade werden in der Gegend vermehrt Wohnungen nachgefragt und auch immer mehr innovative Unternehmen wie m-broker zieht es hierher“, betonte Jung.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche