Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
20.10.2009 - Wirtschaft

Aus für Quelle

Das gestern Abend verkündete Scheitern und die nun anschließende Abwicklung des Unternehmens Quelle hat im Fürther Rathaus für großes Entsetzen gesorgt. Von dem endgültigen Aus beim Fürther Traditionsunternehmen sind in der Stadt Fürth knapp 1800 Beschäftigte betroffen.

Oberbürgermeister Thomas Jung: „Nach dem Niedergang von Grundig Mitte der 1990er Jahre und dem damit verbundenen Verlust von über 8000 Arbeitsplätzen, stehen wir nun vor einem ähnlichen Desaster. Unsere Sorge gilt nun den Beschäftigten in der Region, ganz besonders aber den betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus Fürth.“ 

Doch nicht allein die unmittelbar bei Quelle beschäftigten Frauen und Männer stehen vor einer ungewissen Zukunft, auch zahlreiche Zulieferfirmen – von Reinigungsfirmen über Sicherheitsdienste bis hin zu Produktionsfirmen - in Fürth und in der Region werden mit wegbrechenden Aufträgen zu kämpfen haben.

Die Wirtschaftspolitik der Stadt, so Jung, werde sich künftig auf die zum großen Teil erfolgreich tätigen Mittelstandsunternehmen in Fürth konzentrieren, die trotz Finanz- und Wirtschaftskrise auf soliden Fundamenten stehen und bisher auch krisensichere Arbeitsplätze bieten. Diese Firmen wie Uvex, Kurz, Simba, Bruder, Lang oder Trolli werden familiengeführt und halten auch in Krisenzeiten an ihrer Stammbelegschaft fest. Hier gelte es weiterhin zuverlässige Rahmenbedingungen aufrechtzuerhalten und Entwicklungspotentiale zu unterstützen.

Herausragende Bedeutung hat für Jung und Wirtschaftsreferent Horst Müller die Zusage des bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer für ein Sonderförderprogramm für die Städte Nürnberg und Fürth ab Januar 2010: „Wir gehen davon aus, dass unsere Projektvorschläge zügig berücksichtigt werden.“ Eine besondere Bedeutung hat dabei auch das Projekt Bürgerarbeit der Bundesagentur für Arbeit, für das – so hoffen Jung und Müller – auch die benötigten Zusatzgelder bereitgestellt werden.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche