Programm zum 20jährigen Jubiläum



Im Fokus des Jubiläumsjahres stehen die Kunst, die Künstlerinnen und Künstler sowie ihre Bedeutung für die Stadt Fürth. Auch die kunst galerie fürth als städtische Institution heute und in Zukunft ist Thema im Jubiläumsjahr.


Der Eintritt zu den Veranstaltungen und am Eröffnungswochenden ist frei!

 

Freitag, 22.7., 17 Uhr bis Sonntag, 24.7., 17 Uhr
Eröffnungswochenende zur Jubiläumsausstellung „hier geblieben! Kunst für die Stadt“
​Die Ausstellung präsentiert die Kunstankäufe der Stadt Fürth der Jahre 2018-2021 von 16 Künstlerinnen und Künstlern
Mit Musik, Workshops für Klein und Groß, Kurzführungen, Getränken und Snacks.

 
Eröffnung: Freitag, 22. Juli 2022 ab 17 Uhr
18.30 Uhr
Grußwort: Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung
Begrüßung: Christina Pallin-Lange, Vorsitzende des Förderkreises kunst galerie fürth
Einführung: Natalie de Ligt (Leiterin kunst galerie fürth) und Susann Scholl
 
Musik: redamntion brothers 
 
Die Künstlerinnen und Künstler sind anwesend.

 
Samstag, 23. Juli, 13-21 Uhr 
Die Kuratorinnen und Livespeaker sowie beteiligte Künstlerinnen und Künstler beantworten Ihre Fragen zur Ausstellung und einzelnen Werken. 
Mitglieder des Förderkreises informieren Sie vor Ort über die Arbeit des Vereins. 
 
14 Uhr: Marching Band des TSV Lauf - Mehrere Sets und ein Marsch zur Alten Feuerwache
 
 
Sonntag, 24. Juli, 11-17 Uhr
11 Uhr:  Konzert Izabella Effenberg - Große Kalimba, Glasharfe und andere Instrumente
11.45 Uhr:  Mitglieder des Förderkreises sprechen über ausgestellte Kunstwerke
 
13.30 -17 Uhr: Offenes Haus im KunstWerkRaum (Geleitsgasse 4) mit Mitmachangeboten und Leckereien
 
14-16 Uhr: Kurzführung mit Miniworkshop von Künstler/innen der Ausstellung: 
14 Uhr Inge Gutbrod: Wachs als formbares Material
15 Uhr Günter Derleth: Fotogramme
16 Uhr  Stephan Schwarzmann: Linolschnitt
 
 
Während des gesamten Eröffnungswochenendes steht der Platz vor dem Restaurant Schwarzes Kreuz, bestückt mit Pavillons und Sitzgelegenheiten, für die Gäste und Besucher/innen der kunst galerie fürth zur Verfügung. Für Snacks und Getränke ist gesorgt. 
 
Wir danken dem Restaurant Schwarzes Kreuz Fürth für die freundliche Kooperation.

 

Veranstaltungen

Donnerstag, 27.10., 19 Uhr
Auf den Zahn gefühlt
Die kunst galerie fürth – ein Triebwerk für Kunst im Getriebe städtischer (Kultur)politik

Podiumsdiskussion zum Wirken und zu Perspektiven der Städtischen Galerie
Auf dem Podium Gäste aus Kunst und Politik. 

Eine Welt ohne Kunst und Politik gibt es nicht. Ihr Zusammenwirken und Aufeinandertreffen ist unausweichlich und es ist gleichermaßen begleitet von Synergien und Missverständnissen, von Handlungsspielräumen und Sachzwängen. Wie ist es diesbezüglich um die kunst galerie fürth im Gefüge der Stadt und ihrer Kulturpolitik bestellt? Wie ist der Status quo und was sind die Perspektiven? Passt alles oder besteht Handlungsbedarf? Was wollen, was müssen sich Kunst und Verwaltung leisten und gegenseitig zumuten? Um derlei Fragen geht es bei der Diskussion.

Auf dem Podium: Dr. Benedikt Döhla, Referent für Soziales, Jugend und Kultur, seine Vorgänger im Amt Elisabeth Reichert und Dr. Karl Scharinger, weiterhin der ehemalige Leiter der kunst galerie Fürth Hans-Peter Miksch und die aktuelle Leiterin Natalie de Ligt.
Moderator: Dr. Thomas Heyden (Sammlungsleiter am Neuen Museum Nürnberg, Mitglied des Förderkreises der kunst galerie fürth)
Ort: Grüner Baum, Gustavstr. 34 Fürth, Saal 1. Stock

 

Mittwoch, 9.11., 19 Uhr 
„Dürfen die das?“ — Gedanken zur Kunstvermittlung heute
Vortrag von Claudia Marquardt, Leitung Kunstvermittlung im Neuen Museum Nürnberg

Vor welchen Herausforderungen steht Kunstvermittlung heute? Was kann sie leisten und welche Bedingungen und Voraussetzungen sind dafür erforderlich? Und wie entscheidend ist dabei das Rollenverständnis des Publikums, der Kunstinstitutionen und der Kunstvermittlerinnen und Kunstvermittler? Mit konkreten Beispielen aus der museumspädagogischen Praxis nähert sich der Vortrag diesen und anderen Fragen.

 

Donnerstag, 17.11., 19 Uhr
Filmabend mit Johannes Felder
Der Nürnberger Künstler verfolgt neben seinem malerischen Werk auch ein filmisches. Das umfasst sowohl eigene Filme als auch kurze Filmporträts von Fürther und Nürnberger Künstlerkolleginnen und -kollegen, für die Johannes Felder Konzept, Kamera und Schnitt übernimmt. Sound und Vertonung der Filme entstehen immer in enger Zusammenarbeit mit befreundeten Musikerinnen und Musikern. Felder ist „malender Filmemacher, filmender Maler und bildender Musiker. Seine Könnerschaft liegt beim Malen im Auftragen und beim Filmen im Entkleiden. In seinen Filmen dringen wir weit vor zur porträtierten Person, über die vieles gesagt wird, ohne selbst viel sagen zu müssen. Wer seine Arbeiten sieht, blickt mit den Augen eines Kunstschaffenden auf andere Kunstschaffende“ (TUCANfilm/JF). Der Künstler stellt eine Auswahl seiner Filme vor, darunter neue Kurzfilme.
Im Anschluss Drinks und Gespräche.

 

Donnerstag, 1.12., 19 Uhr
HOLZINGERurbat: Keynote Fürth 2022
HOLZINGERurbat, bestehend aus Claudia Holzinger und Lilly Urbat, führen ein global vernetztes Unternehmen, das seinen Anfang 2016 in Nürnberg genommen hat. Anlässlich des Jubiläums der kunst galerie fürth stellt HOLZINGERurbat ihr neues digitales Unternehmensportal www.holzingerurbat.de vor. Es setzt neue Standards in der Verknüpfung der Bereiche Art, Product & Event. Mit diesem Know how zu arbeiten, kann auch für die kunst galerie fürth neue Wege aufzeigen. Mit einem Gastbeitrag von Emanuel Tannert (Entwickler der Website)
Im Anschluss Drinks und Gespräche.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Immer up to date
Sie möchten über Neuigkeiten in der kunst galerie fürth informiert werden und Einladungen zu Ausstellungen und Veranstaltungen erhalten? Dann melden Sie für unseren Newsletter an. Klicken Sie einfach auf diesen Link und melden sich per Mail an: hier

 

 

zurueck Zurück Versenden versendenDrucken drucken
2021 © kunst galerie fürth - Impressum