Wir freuen uns, im Rahmen der 6. Biennale der Zeichnung den Künstler Albert Leo Peil vorstellen zu können. Die Biennale der Zeichnung ist ein kooperatives Ausstellungsprojekt, an dem mehrere Kunsteinrichtungen der Metropolregion Nürnberg beteiligt sind.

Albert Leo Peil - Ein Zeichner und Grandseigneur

Coming soon - 6. Biennale der Zeichnung


Albert Leo Peil (*1946 Blankenfelde, †2019 Lauf/Peg.) hinterließ ein immenses, weitgehend unentdecktes und bislang unentschlüsseltes zeichnerisches Werk, das in der Städtischen Galerie Fürth erstmals in angemessenem Umfang gewürdigt und der Öffentlichkeit vorgestellt wird. 

Albert Leo Peil kam in den 1960er Jahren nach Lauf an der Pegnitz. Er lernte Dekorateur. Später belegte er Fernkurse für Zeichnung bei der Studiengemeinschaft Darmstadt und studierte danach für kurze Zeit an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg in der Klasse von Prof. Ernst Weil. Sehr früh entwickelte der Künstler einen unverkennbaren eindringlichen Zeichenstil, den er stetig perfektionierte. Aus feinsten Punkten, Kringeln und Linien formieren sich Figuren, ihnen zugeordnete Attribute und anspielungsreiche Bildelemente. Wie von einer Schwarmintelligenz geführt, ergibt sich ein ornamenthafter Teppich, der gleichsam wie ein Organismus oder auch wie eine delikate und kostbare Stickerei erscheint. Die Zeichnungen sind angereichert mit zahllosen Chiffren und Verweisen zu Mode, Musik, Film, Literatur uvm. Albert Leo Peil schuf eine Art Gegenwelt, ein Ideal, in dem etwa wiederkehrend die potente, maskuline Figur im Zentrum steht. Oft spiegeln sich in seinen Zeichnungen, deren Bildraum er in ein der Realität entrücktes Universum verwandelt, Momente von Bewunderung, Sehnsüchten und Schmerz. 

Die Städtische Galerie zeigt die Ausstellung in Kooperation mit dem Stadtarchiv Lauf an der Pegnitz sowie Delmes & Zander, Cologne.

Wir danken für die großzügige Unterstützung durch KochInvest und Leonhard Kurz Stiftung & Co. KG.


An der 6. Biennale der Zeichnung sind neben der kunst galerie fürth folgende Orte beteiligt: Kunstmuseum Erlangen, Kunstverein Erlangen, Städtische Galerie Schwabach, MUK :: Kunstverein Zirndorf sowie die Nürnberger Einrichtungen Galerie Bernsteinzimmer, Konfuzius-Institut, Neues Museum Nürnberg und Galeriehaus Nord.
Leider konnten der ursprünglich geplante Ausstellungszeitraum und eine gemeinsame Eröffnung auf Grund der Corona-Pandemie nicht gehalten werden.
Informationen zu allen Ausstellungsorten und den jeweiligen Ausstellungszeiträumen finden Sie unter:
www.biennalederzeichnung.de

Über diese Seite sowie über unsere Social-Media-Kanäle halten wir Sie auf dem Laufenden.


Abb.: Albert Léon Peil / Echelle-Fluviale, Menton 1993, Rep. Frankreich, Côte d’Azur - Au Prince de Galles d‘ Haute Cotur (Lacoste PARIS), Tusche/Bleistift auf Papier, 31,7 x 24 cm, Foto: kunst galerie fürth




Copyright: © kunst galerie fürth 2007
https://www.fuerth.de/kunstgaleriefuerth/desktopdefault.aspx/tabid-527/