Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
12.6.2016 - Sport und Freizeit

Bilanz des Jubiläums-Metropolmarathon

Auch die zehnte Ausgabe des Metropolmarathons in Fürth zeigte keinerlei Ermüdungserscheinungen: Angenehme Temperaturen mit kleinen Schauern bescherten den knapp 6000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Alter von einem bis 83 Jahren nahezu optimale Laufbedingungen. Die stärkste Gruppe stellte erneut die Halbmarathondisziplin – neben den verschiedenen Läufen für die Kinder und Jugendlichen – bei der heute früh 1762 Sportlerinnen und Sportler am Start waren.

Konzentration und Vorfreude vor dem Start der Königsdisziplin. Fast 550 Sportlerinnen und Sportler machten sich auf die Marathonstrecke. . Foto: Mittelsdorf

Konzentration und Vorfreude vor dem Start der Königsdisziplin. Fast 550 Sportlerinnen und Sportler machten sich auf die Marathonstrecke. Foto: Mittelsdorf

Auch wenn der Fürther Metropolmarathon ist erster Linie als Breitensportveranstaltung gilt, konnten sich die Leistungen der Spitzenathleten sehen lassen: So absolvierte Marathonsieger Marco Schwab vom TSV Grün-Weiß Kassel die Strecke in 2:40:54 Stunden. Bei den Frauen blieb Patricia Rolle, LG Nord Berlin Ultrateam, mit 2:59:22 unter drei Stunden. Seine starke Zeit aus dem vergangenen Jahr mit 1:08:08 Stunden konnte Lokalmatador Getachew Endisu (LAC Quelle Fürth) auf der Halbmarathondistanz nochmals unterbieten, er kam heute in 1:06:56 Stunden ins Ziel; Tanja-Marie Bartsch schaffte die Distanz  in 1.29:03 Stunden (alle Ergebnisse im Anschluss).

Mit 1762 Sportlerinnen und Sportler stellte der Halbmarathon die größte Läuferfraktion. Vom Start weg setzte sich der spätere Gewinner, Lokalmatador Getachew Endisu (LAC Quelle Fürth), an die Spitze. Foto: Mittelsdorf

Mit 1762 Sportlerinnen und Sportler stellte der Halbmarathon die größte Läuferfraktion. Vom Start weg setzte sich der spätere Gewinner, Lokalmatador Getachew Endisu (LAC Quelle Fürth), an die Spitze. Foto: Mittelsdorf

Die teilnehmerstärksten Teams stellten auch heuer wieder die Hauptsponsoren OBI und Deutsche Bahn, die jeweils mit rund 350 Beschäftigten in der Kleeblattstadt vertreten waren. Ebenfalls sportlich unterwegs: Die Bürgermeisterstaffel mit Fürths Oberbürgermeister Thomas Jung, Fürths Sportbürgermeister Markus Braun, Christoph Hammer, Bürgermeister aus Dinkelsbühl, dem Erlanger Alt-Oberbürgermeister Siegfried Balleis, dem früheren IHK-Präsidenten Klaus Wübbenhorst und OBI-Chef Hannes Streng.

Auch in diesem Jahr gab es eine Bürgermeisterstaffel, die hier von den Cheerleadern der Farnbach Shamrocks eingerahmt werden. Von links. Christoph Hammer, Bürgermeister aus Dinkelsbühl, der Erlanger Alt-Oberbürgermeister Siegfried Balleis, OBI-Chef Hannes Streng, der früheren IHK-Präsidenten Klaus Wübbenhorst, Oberbürgermeister Thomas Jung und Fürths Sportbürgermeister Markus Braun. Foto: Mittelsdorf

Auch in diesem Jahr gab es eine Bürgermeisterstaffel, die hier von den Cheerleadern der Farnbach Shamrocks eingerahmt werden. Von links. Christoph Hammer, Bürgermeister aus Dinkelsbühl, der Erlanger Alt-Oberbürgermeister Siegfried Balleis, OBI-Chef Hannes Streng, der früheren IHK-Präsidenten Klaus Wübbenhorst, Oberbürgermeister Thomas Jung und Fürths Sportbürgermeister Markus Braun. Foto: Mittelsdorf

Gutgelaunte Musiker und Tänzer fungierten bei "Dance and Run"  an zahlreichen Stationen als perfekte Motivatoren; Getränke, Obst und Müsliriegel halfen den Versorgungsstellen entlang der Strecke die Energiereserven der  Sportlerinnen und Sportler wieder aufzufüllen. 

Zahlreiche Versorgungsstellen sorgten für die perfekte Verpflegung. Foto: Norbert Wilhelmi

Zahlreiche Versorgungsstellen sorgten für die perfekte Verpflegung. Foto: Norbert Wilhelmi

Ein herzliches Dankeschön gebührt den rund 1300 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer von THW, BRK, Feuerwehr, Vereinen und Organisationen plus den freundlichen Polizistinnen und Polizisten im Ziel und auf der Strecke, die auch 2016 mit großem Engagement für den reibungslosen Ablauf sorgten.

Marathonsiegerin Patricia Rolle von der LG Nord Berlin Ultrateam freute sich im Ziel, dass sie unter drei Stunden blieb. Foto: Mittelsdorf

Marathonsiegerin Patricia Rolle von der LG Nord Berlin Ultrateam freute sich im Ziel, dass sie unter drei Stunden blieb. Foto: Mittelsdorf

Dank der gemäßigten und damit für die Läuferinnen und Läufer optimalen Wetterlage hatte das Team des BRK einen Veranstaltungstag ohne besondere Vorkommnisse, denn bis zum jetzigen Zeitpunkt melden die Verantwortlichen etwa 20 Patientinnen und Patienten mit leichten Blessuren und einen Notfall mit Transport ins Klinikum.

Der mehrfache Deutsche Meister Marco Schwab siegte auf der Marathon-Distanz. Allerdings schleppte er sich mit großen Schmerzen am Fuß ins Ziel. Foto: Mittelsdorf

Der mehrfache Deutsche Meister Marco Schwab siegte auf der Marathon-Distanz. Allerdings schleppte er sich mit großen Schmerzen am Fuß ins Ziel. Foto: Mittelsdorf

Rund 30 000 Zuschauer erlebten nach Polizeiangaben im Start- und Zielbereich auf der Fürther Freiheit und entlang der Marathonstrecke an den beiden Tagen ein gelungenes Sport-fest, das neben den sportlichen Herausforderungen auch Unterhaltung und Informationen rund ums Laufen bot.

Bernd van Trill, Marathon-Verantwortlicher bei der Stadt Fürth, zieht denn auch sehr zufrieden Bilanz: "Ein sportlich er-folgreicher Jubiläums-Metropolmarathon mit Distanzen für Menschen aller Altersklassen, prächtige Stimmung entlang der Strecke und im Ziel mit friedlichem Verlauf – was will man mehr."

Hinweis: 2017 findet der Metropolmarathon am 24. und 25. Juni statt.

Ergebnisse Marathon
Männer
1. Schwab Marco, TSV Grün-Weiß Kassel, 02:40:54
2. Kneuer, Jürgen, TSV Waigolshausen, 02:46:22
3. Steiner, Jürgen, DJK Weiden, 02:52:56
Frauen
1. Rolle, Patricia, LG Nord Berlin Ultrateam, 02:59:16
2. Schürle, Ursula, DJK Teutonia Gaustadt, 03:06:45
3. Thalhammer, Dominique, Team Klinikum Nürnberg, 03:09:16

Ergebnisse Halbmarathon
Männer
1. Endisu, Getachew, LAC Quelle Fürth, 1:06:56
2. Jeylan, Mohamedaman, LAC Quelle Fürth, 01:07:02
3. Wernsdörfer, Mario, BBP, 01:09:08
Frauen
1. Bartsch, Tanja-Marie, BBP, 01:29:03
2. Odörfer, Marianne, FC Deutsche Post, 01:29:39
3. Müller, Angelika, PP München, 01:31:01

Zehn Kilometer Volkslauf
Männer
1. Seed Wondermagen, Lauftreff Neunburg, 00:30:46
2. Berhanu, Diro, LAC Quelle Fürth, 00:33:26
3. Christian Roth, 00:34:00
Frauen
1. Schmidt, Katharina, LAC Quelle Fürth, 00:38:48
2. Bertleff, Anja, LAC Quelle Fürth, 00:40:49
3. Hoffmann, Sigrid, 00:42:32

Die vollständige Ergebnissliste finden Sie unter dem Link in der rechten Spalte dieser Seite.

Gutgelaunte Musiker und Tänzer fungierten an zahlreichen Stationen als perfekte Motivatoren. Foto: Norbert Wilhelmi

Gutgelaunte Musiker und Tänzer fungierten an zahlreichen Stationen als perfekte Motivatoren. Foto: Norbert Wilhelmi

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche