Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
Kinderliteraturfestival

Kinderliteraturfestival "Fürther Lesefrühling"

Damit der Lesefrühling trotz Corona stattfinden kann, wird aus dem Lesefrühling in diesem Jahr ein Lesefrühsommer, der vom 7. bis 11. und 14. bis 18. Juni 2021 stattfinden wird. 

Die Planungen gehen davon aus, dass die Lesungen im Klassenverband stattfinden können und dass die Witterung im Juni die eine oder andere Open-Air-Lesung möglich macht. Für den Fall, der hoffentlich nicht eintritt, sind alle Autor*innen bereit, ihre Lesungen online zu halten. Auch dann wird der Austausch zwischen Autor*in und Publikum möglich sein.
 
Schulen können sich hier über das diesjährige Programm des des Kinderliteraturfestivals Lesefrühling informieren.


Hier die Autoren, die beim Fürther Lesefrühling lesen:

Isabel Abedi Isabel Abedi
... hat für ihren Traum, Schriftstellerin zu werden, ihren Beruf als Werbetexterin an den Nagel gehängt und ist inzwischen eine sehr erfolgreiche Kinder- und Jugendbuchautorin.

Sie lebt in Hamburg und wir freuen uns, sie im kommenden Lesefrühling erstmals in Fürth zu Gast zu haben.

Isabel Abedi liest aus:

Lesungszeitraum: 16. bis 18. Juni 2021
Altersspektrum: 1. bis 12. Klasse

Martina Baumbach Martina Baumbach
… hat schon als Kind mit ihrer Oma nächtelang Geschichten erfunden. Es hat ihr so viel Spaß gemacht, dass sie es zu ihrem Beruf gemacht hat.

Außerdem liebt sie es, Kindern vorzulesen und mit ihnen Geschichten zu erfinden. Sie lebt mit ihrer Familie südlich von München. Martina Baumbach begeistert Kinder und zieht sie mit ihren sehr lebendigen Lesungen wunderbar in ihren Bann.

Martina Baumbach liest aus:

Lesungszeitraum: 9. bis 11. Juni 2021
Altersspektrum: 1. bis 4. Klasse

Katja Brandis Katja Brandis
… hat nach dem Studium zunächst als Journalistin gearbeitet Inzwischen ist Katja Brandis mit der Schriftstellerei so erfolgreich, dass sie ihr Hobby zum Beruf gemacht hat.

Katja Brandis reist gern und verarbeitet ihre Erlebnisse, meist angereichert durch fantastische Elemente, in ihren Büchern. Ihre spannenden Lesungen bereichert sie mit vielen Fotos und mit Anschauungsmaterial aus den jeweiligen Gegenden der Welt, in der die jeweilige Geschichte spielt. 

Katja Brandis liest beim Fürther Kinderliteraturfestival "Lesefrühling" aus:

Lesungszeitraum: 16. bis 18. Juni 2021
 
Öffentliche Veranstaltung:
Katja Brandis liest am Donnerstag, 17. Juni, 16.30 Uhr, in einer öffentlichen Lesung in der Innenstadtbibliothek aus Seawalkers. 

Ort: (falls die Inzidenzzahlen es zulassen): Innenstadtbibliothek, Friedrichstr. 6A, ansonsten digital (siehe unten)
Termin: Donnerstag, 17. Juni, 16.30 Uhr
Eintritt: 6 Euro / 4 Euro

Kartenvorverkauf ab 1. Juni in der Innenstadtbibliothek (begrenzte Platzanzahl!)
Die Teilnahme an der Lesung ist auf jeden Fall digital per Livestream möglich (Eintritt 4 Euro). Anmeldung zum Stream per Email an vobue@fuerth.de .
 

Stefan Gemmel Stefan Gemmel
… ist Schriftsteller, Lesekünstler und Leseweltrekordler, lebt in Lehmen an der Mosel und hat zwei Kinder.

Mit seinem jugendlichen Publikum führt er bei seinen Lesungen in Schulen und Büchereien spontanes Theater durch, lädt zu Sprachexperimenten ein und vermittelt humorvoll Wissenswertes rund ums Schreiben und Lesen. Gerne lässt er die kleinen Zuhörer in Rollenspielen das Gehörte hautnah nacherleben.

Stefan Gemmel war bereits im Lesefrühling 2019 in Fürth zu Gast und erntete für seine Lesungen einhellig begeisterte Kritik. 

Lesungszeitraum: 9. bis 11. Juni 2021
Altersspektrum: 1. bis 9. Klasse


Ann-Katrin Heger Ann-Katrin Heger
… arbeitete viele Jahre als Redakteurin in verschiedenen Kinder- und Jugendbuchverlagen, bevor sie sich als Autorin selbstständig machte.

In ihren Kinderbüchern stehen tierische Figuren im Mittelpunkt. Auf der Bühne schlüpft die Autorin, die mit ihrer Familie in Fürth lebt, in die Rollen der liebenswerten Charaktere und begeistert ihre jungen Zu¬hörer durch eine witzige, interaktive Lesung, in der sie auch exklusive Einblicke in ihre Arbeit gewährt.

Ann-Katrin Heger liest beim Fürther Kinderliteraturfestival "Lesefrühling" aus:

Lesungszeitraum: 7. und 8. Juni 2021
Altersspektrum: 1. bis 3. Klasse

Nikola Huppertz Nikola Huppertz
… reist gern durch die Welt und bringt von ihren Reisen Geschichten mit. Sie studierte Geige und Psychologie, hat zwei Kinder und schreibt mit Begeisterung Kinderbücher.

Nikola Huppertz ist in ihren Lesungen nah bei ihren Zuhörerinnen und Zuhörern, ihre Geschichten begeistern durch Witz und Warmherzigkeit.

Nikola Huppertz liest beim Fürther Kinderliteraturfestival "Lesefrühling" aus:

Lesungszeitraum: 7. bis 10. Juni 2021
Altersspektrum: 1. bis 8. Klasse


Guido Kasmann Guido Kasmann
… war in seinem ersten Leben Lehrer, hat den Beruf aber irgendwann an den Nagel gehängt, um sich ganz dem Schreiben und der Leseförderung widmen zu können.

Bei seinen lebhaften und anschaulichen Lesungen spielt immer auch Musik und oft die eine oder andere Handpuppe eine Rolle.

Als Dauergast des Fürther Lesefrühlings hat er schon viele Schulklassen zum Mitklatschen, Mitsingen und sogar zum Mitreimen gebracht.

Guido Kasmann liest aus:

 

Lesungszeitraum: 14. bis 17. Juni 2021
Altersspektrum: 1. bis 6. Klasse


Vera C. Koin mit Max, dem Vorleser Vera C. Koin mit Max, dem Vorleser
Vera C. Koin war Professorin für Elementare Musikpädagogik und fand erst im (Un)Ruhestand Zeit, sich dem Schreiben zu widmen.

Die Autorin, die der eine Teil des eingespielten Vorlese-Teams ist, lebt in Nürnberg und engagiert sich auch mit Buchprojekten im Bereich Leseförderung.

Max, der Vorleser, hat als zweiter Teil des Vorlese-Teams seine Begeisterung für das Vorlesen durch seine Söhne entdeckt und liest inzwischen gern und viel und zu verschiedensten Gelegenheiten für Große und Kleine vor. Die Lesungen werden musikalisch untermalt bzw. begleitet.

Mümmel, Bella Bärenstark und der kleine Ritter, der nicht kämpfen wollte (1. und 2. Klasse)
Ritter sein? Nein, danke! Der kleine Kunz von Bleichenstein ist ein Angsthase. Drachen findet er niedlich und Prinzessinnen doof. Er will nicht zum Ritter ausgebildet werden. Zum Glück hat sein Freund Mümmel eine Idee.
In der als Lese-Musik-Theater gestalteten Präsentation entsteht ein facettenreiches Kino im Kopf. Mitmachaktionen lockern das Geschehen auf.
 
 „Mammutzahn und Bärenklaue “ (3. und 4. Klasse)
Endlich Sommerferien! Doch für Gustave und Simon sind das keine tollen Aussichten. Denn sie werden von ihren Eltern in ein Ferienlager geschickt. Beide haben überhaupt keine Lust auf Zelten und Kanufahren. Am Zielort angekommen, geschieht dann etwas völlig Unerklärliches: Die Jungen wachen nach einer ersten Nacht an den Ufern des Flüsschens Vézère in der Steinzeit auf. Sie kommen sich vor wie im falschen Film. Von diesem Moment an teilen sie das harte und entbehrungsreiche Leben von Leinad und seiner Sippe, die ohne viel Federlesens die Fremden in ihrer Mitte aufnehmen. Wie konnte das nur passieren? 
 
Die spannende Lesung lädt die Kinder zum Staunen, Lachen, Gruseln und Mitmachen ein. 

Lesungszeitraum: nach Vereinbarung 
Altersspektrum: 1. bis 4. Klasse


Knut Krüger Knut Krüger
… ist Lektor, Kinderbuchautor und arbeitet, wenn er gerade nicht an seinen eigenen Büchern schreibt, als Übersetzer für Englisch und skandinavische Sprachen.

Knut Krüger lebt mit seiner Familie in München und kommt 2021 erstmalig zum Fürther Lesefrühling. Seine lustigen, aber immer auch spannenden Bücher um das Trio Henry, Zoe und Finn sind ein großer Erfolg.

Knut Krüger liest baus:

Lesungszeitraum: 8. bis 10. Juni 2021
Altersspektrum: 3. bis 5. Klasse


Judith Le Huray Judith Le Huray
… hat vor ihrer Zeit als Kinderbuchautorin als Erzieherin und Tanzpädagogin gearbeitet.

Seit 2009 schreibt sie Kinder- und Jugendbücher, bezieht ihre Zuhörerinnen und Zuhörer in ihren lebendigen, szenischen Lesungen immer mit ein und kommt mit ihnen ins Gespräch, so dass die Lesung ein nachhaltiges Erlebnis wird.

Judith Le Huray liest beim Fürther Kinderliteraturfestival "Lesefrühling" aus:

Lesungszeitraum: 7. und 8. Juni 2021
Altersspektrum: 2. bis 8. Klasse 


Kathrin Schrocke Kathrin Schrocke
… hat nach ihrem Studium zunächst als Pressereferentin in einem Verlag gearbeitet, bevor sie sich 2008 ganz auf’s Schreiben von Kinder- und Jugendbüchern verlegte.

Kathrin Schrocke verarbeitet in ihren Büchern immer auch persönliche Erfahrungen, so hat sie zum Bleistift Gebärdensprache gelernt (verarbeitet in "Freak City") oder eine Zeit lang in einem Mehrgenerationenhaus gewohnt ("Immer kommt mir das Leben dazwischen"). Durch die Nähe zu ihren Themen kommt sie in Anschluss an ihre Lesungen schnell mit den Jugendlichen in Gespräche, die immer auf Augenhöhe stattfinden und die Zuhörerinnen und Zuhörer dadurch ernstnehmen, dass sie sie dort abholen, wo sie stehen .

Kathrin Schrocke liest aus:

  • Immer kommt mir das Leben dazwischen (6. bis 8. Klasse)
    Zu dem Titel gibt es ein interaktives Padlet, zu dem Sie hier Informationen finden. Es kann von Schulen genutzt werden, die das Buch als Klassenlektüre lesen möchten
  • Freak City (7. – 9. Klasse)
Lesungszeitraum: 14. bis 16. Juni 2021

Nina Weger Nina Weger
… 1970 geboren, war nach dem Abitur zunächst eine Saison lang als Seiltänzerin beim Circus Belly beschäftigt, bevor sie eine Journalistenschule besuchte und als Redakteurin und Regieassistentin arbeitete.

Heute lebt sie mit ihrem Mann und zwei Kindern als freie Autorin in Hannover und schreibt Kinderbücher und unter anderem Drehbücher für bekannte Fernsehserien. Nebenbei leitet sie mit einer Freundin ehrenamtlich den "Kinderzirkus Giovanni", der mit dem Deutschen Kinderpreis ausgezeichnet wurde.

Die Autorin erhielt 2018 die Auszeichnung "Lesekünstlerin des Jahres". Sie liebt den Kontakt zu ihren Leser*innen, bezieht sie immer aktiv mit ein und freut sich nach der Veranstaltung über viele Fragen.

Nina Weger liest aus:

Lesungszeitraum: 14. bis 16. Juni 2021
Altersspektrum: 1. bis 6. Klasse


ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche