Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
16.2.2012 - Kinder, Jugend, Schulen

Gutscheinverfahren für Bildungspaket

Seit Frühjahr 2011 soll das von der Bundesregierung initiierte Bildungs- und Teilhabepaket Kindern aus einkommensschwachen Familien mehr Chancengleichheit in verschiedenen Bereichen wie Nachhilfeangebote oder Freizeitaktivitäten vermitteln. Doch bei der Umsetzung gab es von Anfang an Schwierigkeiten.

 

Möchte mit dem neuen Gutscheinverfahren noch mehr Kinder und Jugendliche erreichen: Bürgermeister und Schulreferent Markus Braun. Foto: Kielmann

Neben einem enormen Verwaltungsaufwand, mussten Eltern oft monatelang auf ihre Bescheide warten und Ausgaben vorstrecken. „Das Geld müsste direkt an die Einrichtungen gehen“, findet daher Bürgermeister und Schulreferent Markus Braun. „Da wir aber an den bestehenden Vorgaben nichts ändern können, versuchen wir nun mit den Gutscheinen vor Ort das Verfahren zu optimieren“.

Bislang mussten Eltern jede Leistung einzeln beantragen, die dann von der Beratungsstelle Bildungspaket oder dem Jobcenter geprüft wurde. Oft fehlten Unterlagen und es dauerte lange, bis die Zahlung veranlasst werden konnte.

Das neue Verfahren soll jetzt mehr Transparenz, weniger Zeitverlust bei der Bearbeitung und somit mehr Effizienz für alle Beteiligten schaffen. Und so geht es: Betroffene geben den Gutschein bei der Einrichtung ab, die die Leistungen erbringt. Der Trainer, der Lehrer oder die Erzieherin trägt dann den zu überweisenden Betrag ein und faxt den Bogen zurück an die Stadt oder das Jobcenter. „Eltern müssen so auch kein Geld mehr vorstrecken, denn mit den Gutscheinen haben die Einrichtungen eine Garantie, dass sie die Zahlung erhalten“, so Braun. „Im Optimalfall vergehen zwischen der Antragsstellung und der Auszahlung zwei bis drei Wochen“. Einen weiteren Vorteil des neuen Systems sieht der Schulreferent darin, dass die Einrichtungen nun von Anfang an Bescheid wissen, welches Kind beziehungsweise welcher Jugendliche Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket bekommt.

4000 Jungen und Mädchen haben in Fürth Bildungspaket-Berechtigung. „Mehr als die Hälfte, nämlich 2250, haben es bereits in Anspruch genommen. Mit den Gutscheinen hoffen wir natürlich, diese Zahl noch steigern zu können“, sagt Armin Hofmann von der Beratungsstelle Bildungspaket.

Ein Formular zur Beantragung von Leistungen des Bildungs- und Teilhabepaketes kann im rechten Bereich der Seite heruntergeladen werden.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche