Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
13.9.2013 - Kinder, Jugend, Schulen

Erfreuliche Entwicklung der Schullandschaft

Während im gesamten Freistaat die Schülerzahlen einen Negativtrend verzeichnen, kann die Stadt Fürth mit leicht steigenden Zahlen von rund 900 ABC-Schützen aufwarten. Das zeigt: auch zum neuen Schuljahr ist die Kleeblattstadt ein attraktiver Schulstandort. Enorme Investitionen von rund 100 Millionen Euro in Sanierung, Pausenhofgestaltung und Erweiterungsbauten von 15 Schulgebäuden in den vergangenen zehn Jahren ermöglichen zeitgemäße Bedingungen für eine optimale Lernsituation.

110926_Schulbeginn Hummelstraße

15 Schulgebäude wurden in den vergangenen zehn Jahren saniert. Archivfoto: Wunder

Um auch den gesellschaftlichen Entwicklungen mit zwei berufstätigen Elternteilen Rechnung zu tragen, wurden heuer zudem 100 zusätzliche Betreuungsplätze eingerichtet. Somit können ab sofort 3421 Kinder und Jugendliche auch nach Unterrichtsschluss angemessen versorgt werden, ein absoluter Höchststand in der Stadtgeschichte.
 
Besondere Erfolge verzeichnet die Kleeblattstadt bei der Etablierung und Entwicklung von Ganztagsschulen. Aktuell sind an allen acht Mittelschulen, an beiden Förderzentren, an den zwei Realschulen, an allen drei Gymnasien und an vier Grundschulen Angebote der offenen und gebundenen Ganztagsschule vorhanden, die insgesamt 1262 Kinder und Jugendliche nützen. 
 
Das gilt seit Schulanfang auch für die Pestalozzi-Grundschule. Die dort entstandenen neuen Räumlichkeiten besuchten Oberbürgermeister Thomas Jung sowie Bürgermeister und Schulreferent Markus Braun während eines Pressetermins. Braun freute sich, dass ab sofort auch hier 200 Kinder in den Genuss eines ganzheitlichen Betreuungsangebots kommen: „Durch die enge Verzahnung von Phasen des Lernens, Arbeitens und Entspannens schaffen wir einen rhythmisierten Schulalltag, der besonders auf die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen eingeht.“
 
Im nächsten Schuljahr wird mit der Friedrich-Ebert-Schule die fünfte Grundschule mit einer Ganztagsklasse aufwarten können.
 
„Wir hoffen, mit diesem besonderen Engagement im Schulbereich bessere Bildungs- und damit auch Lebenschancen für junge Menschen in unserer Stadt ermöglichen zu können“, so das abschließende Fazit von Jung und Braun im Hinblick auf das bevorstehende neue Schuljahr.
 

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche