Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
Hallstraße 2


Hallstraße 2

Ehemaliges Commerzbankgebäude

Künstler: Hermann J Kassel
www.hermann-j-kassel.de

Jubiläumsthema: 75 Jahre UNO / 30 Jahre „Grüner Punkt“

 

Vor 75 Jahren gründete sich die Uno und die Vollversammlung der Vereinten Nationen erkannte vor zehn Jahren den Zugang zu sauberem Wasser als ein Menschenrecht an. Vor 30 Jahren wurde in Deutschland der „Grüne Punkt“ und folgend die „Kreislaufwirtschaft“ eingeführt. Aber: Heute treibt in den Flüssen und Ozeanen mehr unseres Plastikmülls denn je. Abfall findet sich in den Mägen der Meeressäuger und Mikroklein zermahlen wird er tief in den Böden oder im Schnee weitab jeder Zivilisation gefunden. Eine vermeintlich hohe Recyclingquote entpuppt sich als halbwahrer Schwindel. Zunehmende Mengen unseres Plastikmülls werden heute u.a. nach Indonesien und weitere Länder verschifft, wo er Großteils umweltschädlich „verarbeitet“ wird und dort weiter Böden und Gewässer belastet. Ganz nach dem Motto: Aus den Augen, aus dem Sinn?  Oder wie Hermann J Kassel seine Arbeit nennt: „So wasche ich meine Hände in Unschuld ?“
Für den Künstler schließt sich hier ein Kreislauf, denn unser Plastikmüll kehrt zu uns zurück. In weltweiten Studien haben Forscher winzige Plastikpartikel auch in uns Menschen nachgewiesen. Und das heißt, letztlich nehmen wir als Verursacher zumindest einen kleinen Teil unseres Plastikmülls in uns auf.

Hermann J Kassel studierte an der Folkwangschule Essen und der Kunstakademie Düsseldorf. Seit Ende der 1980er Jahre sind seine Werke in zahlreichen Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen, mit künstlerischen Interventionen in Galerien, Museen, öffentlichen Plätzen, sowie staatlichen wie kirchlichen Einrichtungen in Belgien, Deutschland, Japan, Niederlande, Polen, Tschechien, Südafrika und den USA zu sehen.

Spielort ist die ehemalige Commerzbank, die sich ab 1921 hier, an der Rudolf-Breitscheid-Straße, Ecke Hallstraße befand. Das ursprüngliche Gebäude wurde 1970 abgerissen und durch einen Betonbau jener Zeit ersetzt. Nachdem die Commerzbank ihre Geschäfte an einen anderen Standort verlagerte, gab das Bankhaus die Nutzung des Gebäudes 2014 endgültig auf. Nach einer Generalsanierung und Umbau befinden sich in dem Anwesen seit 2018 Geschäfte und Büros beziehungsweise Arztpraxen.

 

(Quelle: FürthWiki)
 

 

Bild im größeren Format zum Download

 

 

 

Foto: © Birgit Gaßner

ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche