Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
4.4.2003 - Stadtnachricht

Goldenes Kleeblatt für den Vorsitzenden des Fischereivereins Fürth

Für OB Dr. Thomas Jung war es eine Premiere: Zum ersten Mal verlieh er das Goldene Kleeblatt für herausragendes, ehrenamtliches Engagement. Der Geehrte, Reinhard Stadler, ist seit 25 Jahren Vorsitzender des Fischereivereins Fürth mit rund 600 Mitgliedern. Seit 1970 hat Stadler verschiedene Aufgaben im Fischereiverein übernommen und mit der Neuordnung von Verwaltung und Buchführung den Grundstein für einen modernen Verein gelegt. Auf der Habenseite kann er eine geschickte Einkaufspolitik eigener Gewässer verbuchen, die einen Wert von über eine Millionen Euro besitzen.

Besonders hob Jung die Hege- und Pflegemaßnahmen der Vereinsmitglieder hervor, von denen die Stadt beispielsweise am Waldmannsweiher, an Rednitz, Zenn und Farrnbach profitiere. "Fischen heißt nicht nur, einen Köder ins Wasser zu halten, sondern sich auch vor allem für ein natürliches Gleichgewicht zu Lande und im Wasser einzusetzen", betonte das Stadtoberhaupt. Er würdigte auch die Bemühungen des Vereins unter der organisatorischen Leitung des Vorsitzenden bei der Sanierung des Alten Rathauses in Vach und den Umbau zum Vereinsheim mit Fischereimuseum. Hier habe er seine Tat- und Schaffenskraft eindrucksvoll unter Beweis gestellt

Ein weiteres Verdienst Stadlers sei es, dass sich mehr als 50 Aussiedler aus Russland, Rumänien und Polen über den Verein in unsere Gesellschaft integrieren konnten und hier Anschluss gefunden haben. Auch die Jugendarbeit wertete Jung als vorbildlich.

Neben seiner Tätigkeit als Vorsitzender des Fischereivereins ist Stadler seit 1984 Mitglied des städtischen Umweltschutzbeirates. 17 Jahre lang war er Mitglied des Hauptausschusses des Fischerei Verbandes Mittelfranken und Gewässerschutzbeauftragter. Seit Januar 2001 engagiert er sich als ehrenamtlicher Richter am Amtsgericht Fürth. Bereits zweimal, 1988 und 1992, hat Reinhard Stadler - stellvertretend für alle Mitglieder - den Umweltschutzpreis der Stadt Fürth dafür in Empfang genommen, dass der Verein jährlich rund 2000 Arbeitsstunden investiert, um Zivilisationsmüll an den Gewässern einzusammeln. Das Goldene Kleeblatt wertete Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung daher als verdiente Auszeichnung für Stadlers außergewöhnliches Engagement für den Verein und für die Stadt Fürth.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2024© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche