Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
28.10.2005 - Stadtnachricht

Neuer eReisepass

Ab 1. November kommt bundesweit ein neuer Reisepass, der im Bereich Fälschungssicherheit ein neues Niveau erreicht. Es handelt sich um eine so genannten ePass, der mit einem Chip ausgestattet ist. Zunächst wird darin in einer ersten Stufe das Passbild gespeichert. Dadurch können bei Kontrollen gesichtsbiometrische Merkmale mit dem Inhaber des Passes geprüft bzw. verglichen werden. Die Folge: die Sicherheit vor dem Missbrauch echter Pässe wird erhöht. Mit Hilfe des Chips kann überprüft werden, ob der Nutzer des Dokuments tatsächlich auch der Inhaber ist. In einer zweiten Stufe ab März 2007 sollen zusätzlich zwei Fingerabdrücke digital erfasst werden.

Die neuen Pässe werden ab 1. November 2005 auch in Fürth ausgegeben. Damit ergeben sich auch neue Richtlinien für die benötigten Fotos. Denn es werden nur noch Passbilder akzeptiert, die „biometrietauglich“ sind. Welche das sind, wird in der Foto-Mustertafel der Bundesdruckerei (vgl. Link im rechten Bereich dieser Seite) und im Bürgeramt erklärt.

Der Reisepass kostet für Personen unter 26 Jahren 37,50 Euro, für ältere 59 Euro. Weiterhin bietet die Bundesdruckerei für Vielreisende einen 48-Seitenpass sowie für ganz Eilige den Expresspass an, der innerhalb von drei Werktagen geliefert wird.

Durch die Produktionsumstellung bei der Bundesdruckerei kann die Herstellung eines Reisepasses in der Anfangsphase der Neuregelung allerdings im Normalfall noch sechs bis acht Wochen dauern. Eine weitere Änderung gibt es bei den Kinderreisepässen. Diese dürfen künftig nur noch mit Lichtbild ausgestellt werden.
Mit den neuen Reisepässen setzt Deutschland eine internationale Vereinbarung um, durch die die Sicherheit des Reiseverkehrs erhöht werden soll. Alle Staaten der Europäischen Union sowie viele weitere Staaten wie Japan, USA, Australien, Russland oder die Schweiz bereiten derzeit ebenfalls die Ausgabe dieser Reisedokumente vor
Die Beachtung des Datenschutzes spielte nach Angaben der Bundesregierung bei der Konzeption der neuen Reisepässe von Anfang an eine wichtige Rolle. Die biometrischen Daten sind durch digitale Signaturen vor Manipulationen sicher.

Weitere Auskünfte erteilt das Bürgeramt (vgl. Kontakt im rechten Bereich dieser Seite).
zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche