Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste

Jobs und Ausbildung: Aktuelles

Initiative #positivarbeiten

Mehr als 50 Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber in Deutschland – darunter auch die Stadt Fürth – haben kürzlich die Deklaration "Respekt und Selbstverständlichkeit – Für einen diskriminierungsfreien Umgang mit HIV-positiven Menschen im Arbeitsleben" unterzeichnet.

Die Stadt Fürth lebt Diversität seit vielen Jahren und setzt sich mit der Deklaration #positivarbeiten für ein vorurteilsfreies und offenes Arbeitsumfeld ein.

Die Initiative für diese Deklaration ging von der Deutschen Aids-Hilfe aus, um ein Zeichnen gegen Diskriminierung zu setzten, denn auch im Arbeitsleben erfahren Menschen mit HIV immer wieder Benachteiligungen. Die Deklaration soll darauf hinweisen, dass bei rechtzeitiger Diagnose und Behandlung Menschen mit HIV heute leben und arbeiten können wie alle anderen. Sie seien laut Gesundheitsexperten genauso leistungsfähig und könnten jeden Beruf ausüben.

Die Stadt Fürth lebt Diversität bereits seit vielen Jahren und möchte sich für ein vorurteilsfreies und offenes Arbeitsumfeld stark machen. Als Arbeitgeberin für alle Menschen, die Freude an den vielfältigen Aufgaben der Stadtgestaltung haben, sind die obersten Prämissen des gemeinsamen Handelns Respekt, gegenseitige Achtung und Gleichberechtigung auf allen Ebenen. 
Dazu gehört selbstverständlich auch, dass niemand auf Grund gesundheitlicher Einschränkungen benachteiligt wird. 

Die Stadt Fürth steht deshalb – nicht nur in ihrer Verwaltung – für gelebte Vielfalt und Inklusion und verurteilt Diskriminierung in jeglicher Form.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche