Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
undefined


4.8.2010

Liebe Fürtherinnen, liebe Fürther,

die Sanierung des städtischen Stiftungsaltenheims macht gute Fortschritte. Besonders wichtig finde ich, dass neben den Pflegeplätzen auch Wohnungen für betreutes, selbstständiges Leben entstehen. Auch die WBG investiert auf der Hardhöhe in seniorengerechtes Wohnen und die AWO schafft in der Theresienstraße Raum für generationenübergreifendes Wohnen.

Diese Aktivitäten sind dringend notwendig, denn trotz der rund 20 000 Kinder und Jugendlichen, die in Fürth leben, und der jährlich über 1000 Geburten in unserer Stadt wird die Gesellschaft auch bei uns immer älter.

Waren es 1950 noch 35 junge Menschen, die auf einen über 75-Jährigen kamen, so waren es 2008 noch zehn und in dreißig Jahren werden es nur mehr fünf Personen sein. Diese fünf müssen dann Waren produzieren, den öffentlichen Dienst sicherstellen, Kinder und Senioren betreuen und vieles mehr erledigen. Hinzu kommt, dass die steigende Lebenserwartung auch einen Anstieg altersbedingter Krankheiten mit sich bringt.

Daher ist ein weiterer seniorengerechter Umbau in Teilen unserer Stadt zunehmend von Bedeutung. Dabei halte ich es für entscheidend, dass die älteren Bürgerinnen und Bürger möglichst lange selbstbestimmt in ihren eigenen vier Wänden leben können. Ambulante Hilfen müssen demzufolge ausgebaut werden. Darüber hinaus werden wir auch darauf achten, dass alle Seniorinnen und Senioren – auch ohne große finanzielle Mittel – am kulturellen, sportlichen und gesellschaftlichen Leben Fürths teilnehmen können.

Die Voraussetzungen für ein generationsübergreifendes Zusammenleben sind in unserer Stadt mit ihrer gewachsenen Struktur ausgezeichnet. Überschaubare Wege, sehr gute medizinische Versorgung mit Klinikum, EuromedClinic, über 400 niedergelassenen Ärzte, Apotheken und vielen Gesundheitseinrichtungen mehr gewährleisten eine lückenlose Versorgung.

In dieser Richtung werden wir konzentriert weiter arbeiten, so dass wir uns alle auf einen angenehmen, gut ver- und umsorgten Lebensabend in Fürth freuen dürfen.

Ihr
Dr. Thomas Jung



Wenn Sie mit Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung in Kontakt treten möchten, schreiben Sie bitte einen Brief an:

Stadt Fürth
Bürgermeister- und Presseamt
Stichwort: Leserbrief
90744 Fürth

zurZurück VersendenversendenDruckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche
Schnelleinstieg
Daten, Zahlen, Statistiken