Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
undefined


18.12.2013

Liebe Fürtherinnen, liebe Fürther,

das Regierungsbündnis in Berlin steht und der ausgehandelte Koalitionsvertrag ist aus meiner Sicht ein guter Kompromiss. Die dort festgeschriebenen Maßnahmen sind ein wichtiger Beitrag, um Zukunftsaufgaben in unserem Land zu erledigen. Auch die Stadt Fürth wird davon erheblich profitieren.

Die Erhöhung der Mittel für die Städtebauförderung von 100 auf 700 Millionen Euro ist ein großer Schritt. Dank dieses Programms konnten wir  in Fürth schon viel Gutes tun. Mit der neuen Förderung werden wir neue Grünflächen vor dem Amtsgericht und vor dem Stadttheater schaffen sowie nach dem Umzug der Feuerwehr den Helmplatz neu gestalten. Auch die Ortskernsanierung in Burgfarrnbach kann mit diesem zusätzlichen Geld fortgesetzt werden.

Der Koalitionsvertrag greift auch den Vorschlag der Städte für eine Mietpreisbremse bei Wiedervermietung auf. Dies wird helfen, dass auch in der Kleeblattstadt bezahlbarer Wohnraum erhalten bleibt.

Die Bereitstellung weiterer Gelder für Kinderkrippen, Kitas und Schulen unterstützt uns sehr bei der Sanierung dieser Objekte. Dafür haben wir in Fürth ebenfalls viel Bedarf, so zum Beispiel am Helene-Lange-Gymnasium oder im Kindergarten Badstraße.

Besonders erfreulich ist, dass es künftig ein Bundesteilhabegesetz für Menschen mit Behinderung geben soll. Damit wird die Finanzierung der wichtigen Behindertenarbeit eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Der Entlastungseffekt für die Stadt Fürth wird bis zu sechs Millionen Euro betragen. Geld, das wir  in die Entwicklung unserer Bausubstanz, zusätzlicher Grünanlagen und zur Schuldentilgung verwenden können.

Schließlich begrüße ich ganz besonders die Einführung eines Mindestlohns. Dadurch können viele Menschen endlich und tatsächlich auch von ihrer Arbeit leben. Das ist längst überfällig und ein Gebot der Gerechtigkeit und des Anstands.

Bei aller Kritik und Hinterfragen einzelner Entscheidungen überwiegt deshalb das Positive am neuen Koalitionsvertrag und ich freue mich auf eine rasche und gute Umsetzung. Die positiven Auswirkungen werden wir hier vor Ort auch schnell sichtbar und spürbar machen.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen, Ihren Familien und Freunden ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.  Bleiben Sie gesund!

 

Ihr
Dr. Thomas Jung



Wenn Sie mit Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung in Kontakt treten möchten, schreiben Sie bitte einen Brief an:

Stadt Fürth
Bürgermeister- und Presseamt
Stichwort: Leserbrief
90744 Fürth

zurZurück VersendenversendenDruckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche