Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
undefined


7.8.2013

Liebe Fürtherinnen, liebe Fürther,

eine bundesweite Analyse des Wohnungsangebots der 100 einwohnerstärksten Großstädte im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung bringt für Fürth ein sehr erfreuliches Ergebnis. Denn dieser Studie zufolge liegen die durchschnittlichen Kosten für eine geeignete Wohnung in Nürnberg bei 550 Euro, in Erlangen bei 600 Euro, bei uns 541 Euro  – und damit am günstigsten.

Da wir Fürtherinnen und Fürther  zugleich über ein relativ hohes Einkommen mit durchschnittlich 1896 Euro pro Monat verfügen – in Nürnberg 1624 Euro, Erlangen 1739 Euro – kommt dieses positive Resultat zustande. Die Kleeblattstadt glänzt zudem bei den Anteilen familiengerechter Angebote. So sind bei uns insgesamt 44 Prozent der Wohnungsangebote für Familien geeignet, in Nürnberg  32 und in Erlangen 38 Prozent. Davon kann sich auch eine ärmere Familie in Fürth neun Prozent des Wohnraums leisten, in Erlangen und in Nürnberg lediglich jeweils vier Prozent.

Trotz dieser guten Ergebnisse sehe ich jedoch keinen Anlass für eine Entwarnung, denn die mieterfreundliche Situation in unserer Stadt kann nur durch große Anstrengungen erfolgreich weiter entwickelt werden.

Daher passt es gut, dass erst dieser Tage ein Vorbescheid für den Bau von über 30 günstigen Mietwohnungen in der Südstadt erteilt wurde. Zwei Baugenossenschaften haben zudem Wohnbauprojekte in der Südstadt und im Westen der Stadt in erheblichem Umfang angekündigt. Auch Maßnahmen wie die Einstufung Fürths als Gebiet mit erhöhtem Wohnbedarf, zusätzliche Wohnflächen durch Dachgeschoss-Ausbauten und vermehrter Wechsel Alleinstehender in kleinere Wohnungen – um größere Räumlichkeiten für Familien frei zu machen – sowie die Veröffentlichung eines Wohnbaulückenkatasters werden  Früchte tragen und das Angebot an bezahlbaren Wohnungen weiter erhöhen.

Ich bin daher zuversichtlich, dass wir in den nächsten beiden Jahren bis zu 300 zusätzliche, bezahlbare und hochwertige Wohnungen für Familien und Einkommensschwache anbieten können und hoffe, dass Sie alle Ihren Lebensmittelpunkt so gestalten können, wie Sie es sich wünschen.

 

Ihr
Dr. Thomas Jung



Wenn Sie mit Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung in Kontakt treten möchten, schreiben Sie bitte einen Brief an:

Stadt Fürth
Bürgermeister- und Presseamt
Stichwort: Leserbrief
90744 Fürth

zurZurück VersendenversendenDruckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche