undefined



17.12.2014
Bewahren und verändern

vor einigen Tagen erreichte mich das Dankschreiben eines Mitbürgers, der seinen 100. Geburtstag feiern konnte. Dieser Brief hat mich sehr berührt und so möchte ich zum Abschluss dieses Jahres  einige Sätze daraus zitieren:

Der 100-Jährige freut sich, dass es sich in Fürth „außerordentlich angenehm leben lässt“. Besonders schätze er die Prachtbauten in der Hornschuchpromenade, das Stadttheater, den Stadtpark und die Adenaueranlage. Weiter lobt er den Bau der Neuen Mitte, die seiner Meinung nach der denkmalgeschützten Altstadt „die Krone“ aufsetze, auch wenn er die dort entstehenden Angebote selbst nicht mehr nutzen könne.

Für mich sind diese Aussagen so bemerkenswert, weil sich hier zum einen ein hochbetagter Mitbürger die Mühe macht und sehr individuell auf einen Glückwunschbrief antwortet. Zum anderen finde ich es schön, dass das Bewahrende in der Stadt ebenso geschätzt wird wie positive Veränderungen.

In den vergangenen Monaten haben wir wieder viele Maßnahmen abgeschlossen oder in Gang gebracht, damit unser Fürth so lebens- und liebenswert bleibt: Die Einkaufssituation verbessert sich zunehmend, weitere Wohnungen sind im Bau, Straßen und Brücken werden saniert, Schulen auf Vordermann gebracht und unsere finanzielle Situation stabilisiert sich auf einem zufriedenstellenden Niveau. Zahlreiche wichtige Projekte stehen natürlich auch für 2015 auf dem Programm, doch dazu mehr im neuen Jahr.

Nicht angenehm, aber leider notwendig ist ab Januar die Preiserhöhung im Öffentlichen Nahverkehr. Freuen dürfen Sie sich dafür aber über sinkende Müllgebühren und niedrigere Strom- und Gaspreise.

Damit möchte ich für dieses Jahr schließen und Ihnen für Ihr Vertrauen, für Ihre Unterstützung und Ihre wertvollen Anregungen danken.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien von Herzen friedvolle Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Copyright: © Stadt Fürth 2021
morelink: https://www.fuerth.de/desktopdefault.aspx/tabid-999/1676_read-23163/