undefined



3.12.2014
Erfreuliche Eckpunkte zum Haushalt

die Beratungen zum Haushalt 2015 beginnen morgen. Doch bereits im Vorgriff auf die aktuellen Beschlüsse des Stadtrats kann ich Ihnen einige erfreuliche Eckpunkte zur finanziellen Situation unserer Stadt mitteilen.

Während unsere Nachbarstadt Nürnberg neue Schulden aufnehmen muss und drei Landkreisgemeinden unter einer Haushaltssperre durch die Regierung leiden, haben wir schon im laufenden Haushalt mit dem Abbau unserer Schuldenlast begonnen und setzen dies auch 2015 konsequent fort. Eine sehr gute Nachricht erreichte uns überdies dieser Tage aus München: Die Stadt Fürth erhält von der bayerischen Staatsregierung vier Millionen Euro Stabilisierungshilfen in ausdrücklicher Anerkennung unserer seit Jahren erfolgreichen Konsolidierungsmaßnahmen für die städtischen Finanzen.

Doch ein Sparkurs – so notwendig er ist – muss immer auch mit dem nötigen Augenmaß einhergehen. Es muss möglich sein, in Projekte und Maßnahmen zu investieren, die für die Zukunftsfähigkeit einer Stadt und der Menschen, die dort leben, unerlässlich sind. So freue ich mich, dass die Sanierung der Rosenschule in der Innenstadt ebenso Fortschritte macht wie der Neubau der Dreifachsporthalle am Schießanger. Sobald sie im nächsten Jahr eingeweiht ist, beginnen wir mit der Errichtung der neuen Feuerwache.

Nach wie vor genießen auch im künftigen Haushalt Maßnahmen für unsere Kinder und Jugendlichen einen hohen Stellenwert. Wir werden beispielsweise weitere Spielplätze – wie jüngst in der Hermann-Köhl-Straße – schaffen, die unterschiedlichen Betreuungsangebote ausbauen, dringende Sanierungen in Schulen und Kitas vorantreiben und für noch mehr Freizeitmöglichkeiten sorgen.

Allen, die uns bei den nicht immer leichten Sparbemühungen unterstützt haben und dies auch künftig tun, sage ich ein herzliches Dankeschön!

 

Copyright: © Stadt Fürth 2021
morelink: https://www.fuerth.de/desktopdefault.aspx/tabid-999/1676_read-23115/