Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
undefined


23.12.2015

Liebe Fürtherinnen, liebe Fürther,

eine schöne Nachricht zum Jahresende: Die Weltklimakonferenz in Paris kam zu einem durchaus hoffnungsvollen Ergebnis. Die 195 teilnehmenden Länder haben sich erstmals alle zum Klimaschutz verpflichtet und einigten sich darauf, langfristig auf den Einsatz von Kohle, Öl und Gas zu verzichten.

In Fürth gehen wir im Bereich erneuerbarer Energien bereits seit Jahren einen erfolgreichen Weg. So nimmt unsere Stadt in der Metropolregion Nürnberg die unangefochtene Spitzenreiterposition unter den Großstädten ein, denn der Deckungsanteil erneuerbarer Energien am Gesamtstromverbrauch beträgt bei uns vorbildliche 8,8 Prozent, in den Nachbarstädten Nürnberg mit 2,0 Prozent und Erlangen mit 2,4 Prozent deutlich weniger. Der erfolgreiche Einsatz der Solarenergie, der Biomasse, der Kraft-Wärme-Anlagen und der Wasserkraft im Stadtgebiet kommt noch dazu.

Städtische Gebäude werden energetisch auf den neuesten Stand gebracht oder nach modernen Kriterien geplant, wie aktuell die Rosenschule, die Neubauten der Innenstadt-Sporthalle und der künftigen Feuerwache. Auf dem Plan stehen zudem die energetische Sanierung dreier Turnhallendächer und der Stadtförsterei.

Hinzu kommen die umfangreichen Energiesparaktivitäten der infra sowie des Klinikums. Und wir erweitern kontinuierlich die städtischen Wald- und Grünflächen, die Landschaftsschutzgebiete und den Baumbestand. Wir arbeiten an dem Ausbau des Radwegenetzes und investieren erhebliche Summen in den Schutz unserer Gewässer. Auch der Einsatz von Elektro-Fahrzeugen im städtischen Fuhrpark unterstützt uns auf dem Weg zu einer Stadt, die sorgsam mit den lebenswichtigen Ressourcen umgeht.

Im Rahmen unseres Klimaschutzfahrplanes kontrollieren wir die verschiedenen Maßnahmen und überprüfen, an welcher Stelle wir uns in diesem Prozess befinden. Ergänzend informiert unser Umweltreferat regelmäßig bei Schulprojekten, Filmreihen und Infoveranstaltungen über die Möglichkeiten umwelt- und klimafreundlichen Verhaltens im Alltag.

Obwohl wir mit diesen verschiedenen Maßnahmen schon gute Ergebnisse erzielt haben, bleibt noch viel zu tun. Mein herzlicher Dank gilt allen Bürgerinnen und Bürgern, Vereinen, Verbänden sowie der Wirtschaft, die sich auf unterschiedlichste Weise im Klimaschutz engagieren.

Ich wünsche Ihnen besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Bleiben Sie gesund!
 

Ihr
Dr. Thomas Jung



Wenn Sie mit Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung in Kontakt treten möchten, schreiben Sie bitte einen Brief an:

Stadt Fürth
Bürgermeister- und Presseamt
Stichwort: Leserbrief
90744 Fürth

zurZurück VersendenversendenDruckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche