Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
undefined


19.6.2019

Liebe Fürtherinnen, liebe Fürther,

kaum ein Thema bestimmt derzeit die Diskussionen so stark, wie der Klimawandel mit seinen existenzbedrohenden Auswirkungen. Bis auf wenige Ausnahmen ist das Problem weltweit erkannt und die Frage, mit welchen Instrumenten dieser fatalen Entwicklung entgegengearbeitet werden kann, gewinnt an Gewicht.

Dabei spielt für mich der Begriff Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle. Und hier tun wir aus kommunaler Sicht bereits viel, können aber mehr noch auf den Weg bringen. Ich nenne dabei den Ausbau regenerativer Energien – allen voran die Photovoltaik -, wo wir seit Jahren sehr gut aufgestellt sind. Unser Klimaschutzziel mit der Einsparung von 23 Prozent CO2 bis 2020 werden wir erreichen. Wir setzen auf E-Busse im ÖPNV, bauen die Ladeinfrastruktur in diesem Bereich aus und fördern mit großem Erfolg Lastenräder für private und gewerbliche Nutzer. Weitere Verbesserungen im Radwegenetz stehen dieses Jahr auf dem Plan, wie beispielsweise die Rad- und Fußwegbrücke über die Regnitz. Auch die Bereiche Fairtrade und Regionalität nehmen immer mehr Raum ein, ich erinnere hier nur an unseren neuen Fürther Markt, den Erfolg des Welthauses in der Gustavstraße und als jüngstes Beispiel den fairen „Kleeball“ für den Sport. Nachhaltig ist es aber meiner Meinung nach auch, dass wir konsequent Schulden abbauen und somit für Generationengerechtigkeit sorgen.

Wir können als Stadt natürlich Vorgaben machen, wichtig ist aber, dass die Bürgerschaft dies mitträgt und selbst tätig wird. Und das tun die Fürtherinnen und Fürther quer durch alle Generationen auf beeindruckende und vielfältige Weise: Das Engagement beim Bürgerbegehren gegen das Artensterben, die Initiative der Lebensmittelretter, Unternehmen wie Norma, die bienenfreundliche Pflanzen säen, das Interesse an Aktionen wie dem bald startenden „Stadtradeln“ (30. Juni bis 20. Juli) und die stark frequentierten Demos „fridays for future“ und „families for future“.

In einem Gespräch mit dem Vorsitzenden des Bund Naturschutz Deutschland (und überzeugten Fürther), Hubert Weiger, wurde die Themen Klimawandel, Naturschutz und der Agenda 2030-Prozess erst kürzlich ebenfalls intensiv behandelt. Eine Nachhaltigkeitskonferenz, die im September in der Stadthalle stattfinden wird, soll hier weitere Impulse geben. Im Herbst werden wir zudem einen Nachhaltigkeitsbeirat einsetzen, der Stadtrat und Verwaltung in diesen Fragen unterstützen und begleiten wird.

Soll die Welt, wie wir sie kennen, noch eine Chance haben, dann sollten wir alles dafür tun. Jetzt.

Ihr
Dr. Thomas Jung



Wenn Sie mit Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung in Kontakt treten möchten, schreiben Sie bitte einen Brief an:

Stadt Fürth
Bürgermeister- und Presseamt
Stichwort: Leserbrief
90744 Fürth

zurZurück VersendenversendenDruckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2022© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche