Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
undefined


2.12.2020

Liebe Fürtherinnen, liebe Fürther,

die Entwicklung des Gewerbegebiets Hardhöhe-West ist abgeschlossen. Auf 23 Hektar, das entspricht rund 30 Fußballfeldern, ist es uns als Stadt gelungen, alteingesessene Unternehmen wie die Norma am Wirtschaftsstandort zu halten, zu gleich aber auch neuen Betrieben wie Ebl ein entwicklungsfähiges Umfeld zu gewährleisten. Perfekt verkehrlich angeschlossen und mit einer idealen Infrastruktur, ist damit innerhalb nur eines Jahrzehnts eines der größten Fürther Gewerbegebiete entstanden, das mittlerweile etwa 1500 Menschen Arbeit bietet. 

Über Nachrichten dieser Art dürfen wir uns alle freuen und dafür auch sehr dankbar sein. Zeigen sie doch, dass auch in diesen schwierigen Zeiten unsere breit aufgestellten Fürther Unternehmen, viele davon familiengeführt, solide durch die Krise kommen.

Stabile Wirtschaftsunternehmen mit einem breit gefächerten Angebot an Arbeitsmöglichkeiten und guten Ideen für die Zukunft bilden das Fundament für viele andere wichtige Aufgaben unserer Stadtgesellschaft.

Doch wir ruhen uns nicht aus, sondern schaffen mit dem Kauf des früheren Faurecia-Geländes und weiterer Areale im Golfpark Atzenhof zusätzliche 150 000 Quadratmeter Gewerbefläche für die Arbeitsplätze der Zukunft.

Ich wünsche mir mit allen Betroffenen, dass sich diese positive Entwicklung auch schnell wieder bei den jetzt so stark gebeutelten Bereichen der Gastronomie, Hotellerie, der Fitness- und Kosmetikstudios, im Einzelhandel und bei den Kulturbetrieben einstellt.

Ihr
Dr. Thomas Jung



Wenn Sie mit Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung in Kontakt treten möchten, schreiben Sie bitte einen Brief an:

Stadt Fürth
Bürgermeister- und Presseamt
Stichwort: Leserbrief
90744 Fürth

zurZurück VersendenversendenDruckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2022© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche