Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
undefined


4.11.2020

Liebe Fürtherinnen, liebe Fürther,

keine Weihnachtsmärkte in diesem Jahr – eine bittere Situation nicht nur für alle, die die besondere Stimmung lieben, sondern auch für die Schausteller und Markthändler.
der November verlangt uns allen nochmals viel Disziplin und Durchhaltevermögen ab, sind doch bundesweit nun erneut für vier Wochen sehr einschneidende Maßnahmen getroffen, um die rasant steigenden Infektionszahlen in der Corona-Pandemie einzudämmen.
Lange Zeit konnten wir uns in Fürth bei der Zahl der Infizierten besser als andere Großstädte halten, allerdings tröstet das nur wenig. Keine Frage, die Lage ist wieder deutlich bedenklicher als im Sommer, als wir schon fast ohne Infektionen waren. Wir alle sind daher aufgerufen, uns konsequent an die jeweils geltenden Regelungen zu halten, Abstand zu wahren, Mund-Nasenschutz zu tragen und auf alle nicht zwingend notwendigen Treffen zu verzichten. Das alles ist lästig, unangenehm und traurig, aber: wenn wir diese Pandemie nachhaltig eindämmen wollen, leider absolut erforderlich.
Sehr wichtig finde ich, dass unsere Kinder weiter in den Kindertagesstätten, den Horten und in den Schulen betreut und unterrichtet werden können. Wichtig ist auch, dass die Geschäfte geöffnet bleiben. Große Sorgen macht mir dagegen, dass wir die ohnehin gebeutelte Kultur in all ihren Facetten wieder runterfahren müssen, dass Sport nicht in vollem Umfang möglich ist und Gastronomie, Hotels, Kosmetik und Fittnesstudios auch wieder das Nachsehen haben.
Mein herzlicher Appell an Sie alle: Bitte nutzen Sie gerade jetzt in der bevorstehenden Advents- und Weihnachtszeit das Angebot des Einzelhandels in unserer Stadt. In der Innenstadt, in der Altstadt und in den Stadtteilen finden Sie wirklich alles, was zu dieser stimmungsvollen Zeit gehört, hier finden Sie Geschenke und bestimmt auch schöne Dinge, die Sie sich – vielleicht statt Urlaub – dieses Jahr selbst gönnen möchten. Alle Läden haben ein ausgeklügeltes Hygienekonzept, so dass man beruhigt einkaufen kann. Eine gute Möglichkeit dabei ist auch der Einkaufsgutschein „Fürth-Scheck“, den Sie an diversen Verkaufsstellen (mehr unter www.fuerth-scheck.de) erhalten und der in zahlreichen Geschäften, aber auch Apotheken und Gastronomiebetrieben, von denen die meisten nun auch wieder auf ToGo- und Lieferservice umstellen werden, eingelöst werden kann.
Ich verhehle nicht, dass es weitere schwere und ungemütliche Wochen bis zum Jahresende werden und wir viele liebgewonnene Traditionen entbehren müssen. Aber: Noch haben wir es weitgehend selbst in der Hand, die Situation nicht noch mehr zu verschlechtern. Halten wir zusammen, unterstützen wir die, die es besonders hart trifft, und freuen uns gemeinsam auf bessere Zeiten. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Ihr
Dr. Thomas Jung



Wenn Sie mit Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung in Kontakt treten möchten, schreiben Sie bitte einen Brief an:

Stadt Fürth
Bürgermeister- und Presseamt
Stichwort: Leserbrief
90744 Fürth

zurZurück VersendenversendenDruckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2022© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche