Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
OB Jung

Hier schreibt der OB


1.3.2006

Liebe Fürtherinnen, liebe Fürther,

der Golfpark auf dem Gelände des Alten Flugplatzes Atzenhof entwickelt sich mehr und mehr zur gefragten Adresse für Gewerbe und Freizeiteinrichtungen im Fürther Stadtgebiet.

Nachdem auf dem 67 Hektar großen Gelände lange Jahre Stillstand vorherrschte, bieten die mittlerweile ansässigen Unternehmen wie daum electronic (Fitnessgeräte), Sunline AG (Solarkollektoren), Schmidt&Schmidt (Werbung und Promotion), die tm-studios (Medien und Werbung), das Atelier Eckert (Produktdesign), die Architektengruppe Lackner&Roth, die Firma Schugmann (Industrieelektronik und Datentechnik) und das Unternehmen Wittl (Informationstechnologie) zusammen mit dem 1. Golfclub Fürth (mit Chong`s Golfrestaurant) und dem Reitzentrum Sprehe rund 200 feste Arbeitsplätze.

Allesamt innovative Betriebe und Einrichtungen, die exakt in unsere dort vorgesehene Ansiedlungsstrategie – Qualität vor Quantität – passen. Denn das ehemalige Kasernenareal im Westen unserer Stadt ist auf dem besten Weg, ein Gewerbegebiet der besonderen Art zu werden: Unternehmen aus den Bereichen Dienstleistung, Sport und Freizeit, eingebettet in großzügige Grünflächen und nördlich eindrucksvoll begrenzt vom Solarberg, finden hier hervorragende Perspektiven.

Dazu kommt, dass jetzt mit dem Beginn der Erschließungsmaßnahmen, die zunächst den Teil zwischen der Einfahrt an der Charles-Lindbergh-Straße und der im Norden gelegenen Gebietsgrenze betreffen, weitere Ansiedlungswünsche befriedigt werden können.

Durch den Ausbau des Straßennetzes, einer weiteren Einfahrt in den Golfpark von der Vacher Straße aus (auf Höhe der Willi- Messerschmitt-Straße) sowie der Neuverlegung der Versorgungsleitungen können wir hier weiteren Interessenten voll erschlossene Grundstücke, auch kleineren Zuschnitts, anbieten. Mittelfristig planen wir auch die Einfahrt zur Hafenstraße zu öffnen, um das ohnehin schon sehr verkehrsgünstig gelegene Gebiet auch noch direkt an die Südwest-Tangente anzubinden.

Ich freue mich sehr, dass sich das Konzept „Golfpark“ so erfolgreich für alle Beteiligten entwickelt, dass wichtige Arbeitsplätze geschaffen wurden und werden, und wir hier für Fürth, aber auch für die ganze Region kein xbeliebiges Gewerbegebiet vorhalten, sondern eines, das Nachhaltigkeit vor Beliebigkeit stellt.

Ihr
Dr. Thomas Jung



Wenn Sie mit Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung in Kontakt treten möchten, schreiben Sie bitte einen Brief an:

Stadt Fürth
Bürgermeister- und Presseamt
Stichwort: Leserbrief
90744 Fürth

zurZurück VersendenversendenDruckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2022© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche