OB Jung

Hier schreibt der OB



15.3.2006
Die schönste Statistik des vergangenen Jahres.

die Kleeblattstadt bleibt weiterhin auf Wachstumskurs wie erfreuliche Zahlen des statistischen Amtes für das Jahr 2005 belegen. So stieg die Einwohnerzahl um knapp 1000 Neubürger auf den neuen Höchststand von 113 459. Weitere Beispiele für die positive Entwicklung unserer Stadt sind das 20-prozentige Plus bei Baugenehmigungen und, dass nach den Steigerungswerten 2004 wieder zehn Prozent mehr Touristen gezählt wurden.

Doch die schönste Statistik des vergangenen Jahres ist diese: Die Anzahl der Neugeborenen von Müttern, die in Fürth leben, erhöhte sich sprunghaft von 849 in 2004 auf 961 in 2005. Dieser Babyboom ist schon deshalb eine überaus erfreuliche Entwicklung, weil die Geburtenzahlen seit 1993 abnahmen. Und, durch diesen Riesensprung konnte der Rückgang mit einem Mal aufgefangen werden und die Position Fürths als eine der jüngsten Großstädte Bayerns gestärkt werden. Erstaunlich ist in diesem Zusammenhang, dass in Nürnberg dieser Prozess nicht zu beobachten ist und dort weiterhin die Geburtenzahlen abnehmen.

Einen Stromausfall von Bedeutung gab es 2005 in der Kleeblattstadt nicht. Also muss es andere Gründe für diese außergewöhnliche Entwicklung geben. Eine Ursache für die erfreuliche Tendenz ist sicher, dass das familienfreundliche Umfeld, das die Stadt bietet, sich in den vergangenen Jahren deutlich verbessert hat. Dazu gehören vor allem die Kindergartenplatz-Vollversorgung, der für Familien attraktive Wohnraum, die vielen Grünflächen, aber auch die Investitionen in Schulen und Bildung.

Fürth bietet Kindern viele Perspektiven. Wir müssen aber genau beobachten, ob die Geburtenzunahme weiter anhält. Ich verspreche Ihnen, dass wir weiterhin alles unternehmen, um die Kleeblattstadt noch attraktiver für Kinder und Familien zu machen, damit dieser Trend langfristig Bestand hat und nicht ein einmaliges Phänomen bleibt.
Copyright: © Stadt Fürth 2022
morelink: https://www.fuerth.de/desktopdefault.aspx/tabid-411/695_read-11354/