Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
OB Jung

Hier schreibt der OB


7.12.2006

Liebe Fürtherinnen, liebe Fürther,

„gute Noten für Wirtschaftsstandort Fürth“ titelten die Fürther Nachrichten vor einigen Tagen und berichteten über ein bundesweites Regional-Ranking, in dem der Stadt ein hervorragendes Wirtschaftspotenzial bescheinigt wird. In dieser Studie, die sich auf die von den Arbeitgeberverbänden der Metall- und Elektroindustrie getragene Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft stützt, wurden 435 Städte und Landkreise in Deutschland untersucht. Das beste Ergebnis erzielt Fürth bei der Produktivität, hier wurde bayernweit Platz drei und bundesweit Platz neun erreicht. Gleich dahinter kommt die Kaufkraft, hier rangiert die Kleeblattstadt auf Platz 18 in Bayern und Platz 44 in Deutschland.

Außergewöhnlich positive Noten erzielt die Fürther Wirtschaft auch bei dem Bewertungspunkt Unternehmensgründungen: Rang sechs in Bayern und Rang 14 in ganz Deutschland. Ebenso erfreulich ist die Einstufung in der Kategorie schnell wachsende Branchen auf Platz fünf (Bayern) und Platz 67 (Deutschland).

Schlechter sieht es allerdings bei der kommunalen Investitionsquote aus, hier schaffen wir bundesweit nur Rang 255, bei der Verschuldung Rang 325 und bei der Zahl der Bezieher von Arbeitslosengeld II Rang 254.

Insgesamt erreicht die Stadt Fürth bei diesem Ranking in Bayern Rang 37, deutschlandweit Rang 83. Unsere Nachbarn im Vergleich dazu: Nürnberg Platz 67 und 160, Erlangen Platz 10 und Platz 15.

Für mich ergibt sich aus dieser Studie zweierlei:

1. Wir verfügen über eine ausgezeichnete Unternehmensstruktur, die von großen Konsummagneten wie IKEA über traditionsreiche Mittelstandsfirmen wie Uvex bis hin zu den neuen Unternehmen in der Uferstadt reicht.

2. Wir sind mit unseren wirtschaftspolitischen und standortpolitischen Entscheidungen auf dem richtigen Weg und wollen für alle Unternehmen in Fürth – vom Ein- Mann-Betrieb bis zur weltweit tätigen Großfirma – ein stets verlässlicher Partner sein. Besondere Aufmerksamkeit erfordert dabei aktuell der angekündigte Umbau der Quelle-Unternehmungen.

Das Ergebnis dieser Untersuchung ist sehr erfreulich, zeigt uns aber auch, dass wir uns weiter anstrengen müssen. Mehr Menschen in Lohn und Brot bringen und gegen Armut angehen sind dabei die wichtigsten Herausforderungen.

Ihr
Dr. Thomas Jung



Wenn Sie mit Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung in Kontakt treten möchten, schreiben Sie bitte einen Brief an:

Stadt Fürth
Bürgermeister- und Presseamt
Stichwort: Leserbrief
90744 Fürth

zurZurück VersendenversendenDruckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2022© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche